Hundeleben

Für Angies Projekt Tierische Nähe lasse ich heute Priska von ihrem Grillerlebnis erzählen.

Heute war es mal wieder soweit: Herrchen hat sich im Hof seine leckeren Würstchen gegrillt.

Ich bin nicht von seiner Seite gewichen: So ein treuer Hund bin ich doch. Und der isst und isst und ignoriert mich einfach!

Okay, nach einer Weile hat er sich dazu herabgelassen, mir den Genuss zu gönnen, an seiner Hand zu schnuppern. Mmmmmh, das roch so verlockend!!!

Ich habe dann sogar für ihn getanzt.

Und habe mich sogar zu seinen Füßen hingelegt und dabei ganz artig
„Bitte-Bitte“gemacht.

Und Ihr glaubt es nicht, aber hier ist das Beweisfoto: Der ist doch tatsächlich einfach so gegangen, und hat mich mit meinem Riesenhundehunger alleine gelassen.

Findet Ihr das etwa in Ordnung???

0 Gedanken zu „Hundeleben

  1. Hallo liebe Beate,

    och wie gemein! Aber Klasse fotografiert. 🙂

    Ich kenne ähnliche Blicke von meinem Kater, der bettelt immer göttlich, wenn er das haben mag, was Frauchen da gerade isst.

    Schönes Wochenende dir,
    liebe Grüße,
    die Wanderin

  2. Hallo, armes Hündchen… das ist ja grauenvoll !! Was ein Herrchen….
    *Ersatzwurst-durch-den-Monitor-schieb*

    *g*
    Also, Beate, das hast du wirklich genial eingefangen ;-)))

  3. jööööö wie herzisch das priska ♡
    liebs beate, hab ein nachsehen mit mir … ferienkids und zigeunerleben … keine zeit für blogs und so so 😀
    digger knutsch aus der schweiz

  4. Ach, liebe Priska, das tut mir nun aber leid für dich.
    Hast so schön getanzt, und nix war.
    Aber weißt du, auch wir dürfen nicht alles essen, was uns schmeckt. Sowas gibts bei uns auch, echt, das kannst du mir glauben.

    • Wollte noch sagen, die Fotos sind Spitze, vor allem das mit der Glut unter den Würstchen. Bin gespannt, wie es am Freitag wird, da ist schlechtes Wetter angesagt. Ob es da aiuch so eine schöne Glut zu sehen gibt…

  5. Unn nun noch der neue Header, ja will man dich denn fertig machen 🙁 aber halb so schlimm, die leckeren Dinge auf dem Rost….sind nicht mit auf dem Bild 😉
    Wie sach ich immer, hier wird mir warm 🙂

  6. Eine sehr traurige Fotostory, da möchte man einfach von hier aus Regie spielen, wenn ich die Zeit zurück drehen könnte, ja dann wäre die Geschichte anders verlaufen 🙁
    Aber ist doch in Ordnung, kleine sowie große Wauwis dürfen nichts gegrilltes, eben weil der Mensch so dolle würzt, ne geht leider nicht du armer Hund 😉
    Aber wie er guckt…ach mano 😉

    Liebe Grüße, Fred

  7. OOOHHH Priska, das finde ich sowas von gemein… alle Würste selber essen, das kommt doch nicht in die Tüte… Ich hätte eine Wurst an dich abgegeben. Wirklich.

    Salut
    Helmut

  8. Nein, das ist überhaupt nicht in Ordnung, liebe Priska.
    Du solltest mit einem Herrchen ein ernstes Wörtchen bellen 😉
    Du tanzst so schön und guckst so lieb – da hätte etwas abfallen müssen!

    *Wuff* sagen L.ia und B.alou 🙂

  9. Liebe Priska,
    wenn das alles nicht hilft, dann muss man die Zweibeiner ablenken und in einem unbeobachteten Moment etwas wegschnappen. Das geht, glaube mir. Ich habe mal auf einer Platte mit Schnittchen die ganze Wurst abgeräumt. Alle haben sich zuerst gewundert, dass Frau Gudrun Butterschnittchen anbietet. 😀

    Liebe Grüße von der Kleo, Hauskatze bei der Gudrun

  10. Oh, arme Priska, das ist ja wirklich nicht nett ..so verlockende verführerische Düfte, und du hast dir solche Mühe gegeben, Herrchen zu überzeugen – und alles umsonst. Das ist wirklich hart 😉 mitfühlende Grüße auch vom Monsterchen – sie kann das natürlich ganz besonders gut nachempfinden und hat auch zahllose Tricks drauf, mit denen sie uns „becircen“ will – oft allerdings mit Erfolg *gg* wobei scharf gewürztes Grillgut sie allerdings auch nicht kriegt ..

    Ganz liebe Grüsse 🙂
    Ocean

  11. Nööö, das ist eine Riesensauerei….biste nicht hinterhergelaufen und hast ihn mal am Bein gezwickt…so ein bisserl nur….Hunde dürfen das und du besonders, du hast dir die Wurscht doch verdient 😉
    Ordentlich Krawall machen :mrgreen:

  12. Arme Priska 😉 So eine ähnliche Geschichte hat unsere Katze auch schon des öfteren erlebt, doch ich werde meistens schwach und gebe ihr wenigstens die Endstücke der Bratwurst 🙂

    LG Susanne

Ich freue mich über deinen Kommentar.