Gedanken über Licht und Dunkelheit

Gestern als ich mit Priska unterwegs war, dachte ich : Das Wetter beschert uns zur Zeit soviel Grau in Grau. dass es schon einiger Aufmerksamkeit bedarf, die schönen Augenblicke herauszufiltern. Wenn ich jetzt auf der Suche nach reizvollen Fotmotiven bin,  habe die Gelegenheit, meinen  Blick für das Wesentliche zu schulen.
Der Zauber des Lichtes entfaltet sich erst durch die Dunkelheiten, von denen es umgeben ist.
(C) Beate Neufeld
Wenn wir das Licht hinter den Wolken erahnen, weitet sich unser Blick für die unscheinbaren Schönheiten am Wegesrand.
(c) Beate Neufeld

Dunkle Zeiten gehören zu unserem Leben, sie ziehen weiter wie die Wolken am Himmel und machen den Weg frei für das Licht.
(c) Beate Neufeld

 

0 Gedanken zu „Gedanken über Licht und Dunkelheit

  1. So wie das Grau am Himmel zu unserem Wetter gehört, so gehören Licht und Schatten, Schönes und eben weniger Schönes zu unserem Leben. Neben dem Bild von Prsika hat mir es das Bild mit der Sonne angetan.
    Ein schönes WE für euch.
    Griaßle in die Vorderpfalz
    Helmut

  2. Trotz des tristen Wetters hast Du wunderschöne Fotos gemacht. Danke, dass Du uns damit die Schönheiten der Natur in einem Januar, der eigentlich eher ein November ist, vor Augen geführt hast.
    Wie passend ist doch Dein Spruch. So ist es mit allem, häten wir immer Urlaub, Sommer, Sonnenschein und Glück…. wir wüssten es nicht zu schätzen.
    LG Susanne

  3. Obwohl es zur Zeit sehr grau ist – das ist halt der Januar – habe ich aber trotzdem das Gefühl,
    es kommt bald etwas Schönes 🙂
    Liebe Grüße von Dori

  4. Liebe Beate,

    eigentlich braucht man gar nicht lange suchen, es gibt es immer etwas wunderschönes und sei es nur ein kleiner Lichtblick am Himmel.
    Du hast sehr schöne Foto gemacht und vielleicht zeigt sich heute bei euch mal die Sonne, wir hatten sie gestern und einen wunderschönen Sonnenuntergang, davon habe ich aber mal keine Fotos gemacht, geht auch nur genießen.

    Herzlichst ♥ Marianne

Ich freue mich über deinen Kommentar.