Nachtarbeit

Das ist der ganz aktuelle Blick aus unserem Wohnzimmerfenster. Heute Mittag gab es einen Wasserrohrbruch und es wird noch immer nach der Bruchstelle gesucht. Ich hatte natürlich von all dem nichts mitbekommen und wollte dann irgendwann die Töpfe vom Mittagessen spülen. Na ja, ich sag mal so: Ohne Wasser  gestaltet sich diese Unternehmung etwas schwierig 🙂  Kurz darauf klingelte dann ein freundlicher Herr von der zuständigen Wasserversorgung und sagte: “ Sie haben ja bestimmt auch schon mitbekommen, dass wir das Wasser abgestellt haben. Als ich bejahte, fragte er, ob wir uns noch rechtzeitig einen Wasservorrat geholt hätten.Als ich verneinte meinte er: “ Na das ist schlecht, ich kann Ihnen jetzt auch keine Prognose darüber machen, wann es wieder Wasser gibt, vielleicht in den Abendstunden.
Nun, wir können uns nicht beklagen, wir haben es noch kuschelig warm. Das Fernsehkabel ist anscheinend auch beschädigt,denn wir haben keinen Empfang, aber wir sehen jetzt wenigstens den Schnee auf dem Bildschirm, den wir bisher in diesem Winter draußen vermisst haben.  :mrgreen:  Und dann, mein Herz was willste mehr? Das Beste Programm läuft eh live und in dunklen Farben draußen vor der Haustür, wie Ihr oben ja sehen könnt 😉
Ich guck dann mal weiter.

0 Gedanken zu „Nachtarbeit

  1. Du liebe Zeit, das seh ich erst jetzt… four days after…
    Ja, das ist schon komisch, wenn sowas „Selbstverständliches“ auf einmal nicht mehr aus dem Wasserhahn kommt…. schon schiet…. stimmt, die Leute draußen in der Nacht haben bestimmt recht klamme Fingerchen gehabt…!

  2. Oh je, liebe Beate. Aber immerhin nimmst du es mit Humor. Was soll man auch sonst machen. 😉
    Mittlerweile habt ihr bestimmt wieder Wasser. Ja, und die Arbeiter sind auch nicht zu beneiden, wenn sie bei der Kälte auch noch nachts arbeiten müssen.
    Wenn ich darüber nachdenke, haben wir es doch richtig gut. Wir haben es warm, haben zu essen, zu trinken, Wasser zum heiß duschen 😉 … was soll man sich da beklagen. 🙂 Man vergisst es manchmal, dass es einem doch eigentlich gut geht.

    Herzliche Grüße,
    Martina

  3. Momentan geht es ohne Wasser besser als ohne Heizung. Die armen Arbeiter da draußen, die tun mir echt leid. Den sollte man mal als Dankeschön einen heißen Tee vorbei bringen.
    LG, Christiane

    • Ja, das haben diese armen Mneschen wirklich verdient, und sie sind auch gut versorgt worden 😉
      Zum Glück ist ja direkt nebenan die Pizzeria, da hatten sie dann auch mal zwischendurch warmes Essen. Sie haben bis 24 Uhr gearbeitet, Wahnsinn!!!

  4. Ich denke an die Menschen, die bei dieser Schweinekälte dafür sorgen, daß irgendwann mal wieeder das Wasser bei euch fließt. Du hast eine gute Idee: Woi zum Zähneputzen, das hat was.
    Was meinste weshalb ich KEINE Glotze habe? Die besten Filme bringt das tägliche Leben.
    Salut
    Helmut

    • Die Menschen da draußen haben mir noch mehr leid getan als wir selber, das ist kein Vergnügen bei der Eiseskälte!
      Am nächsten Tag, als sie kamen, um unsere Leitung freizuschalten, hatten sie bereits wieder 17 Anrufe über Störungen bekommen.

  5. im moment schaue ich grad Nachrichten auf RTL … ihr tut mir echt leid , die menschen im osten auch und jetzt noch der süden ! — 12 grad minus auf mallorca 🙁

    kein wasser ist natürlich blöd , keine heizung wäre blöder , kein tv geht ja noch bei deiner aussicht aus dem fenster .. he he. Spass beiseite , passt auf euch auf und natürlich auch auf priska ♡

    ich wünsche dir ein schönes , warmes und gemütliches wochenende ( und bald auch wieder wasser )

    lass dich drücken ❥ juzicka-jess

Ich freue mich über deinen Kommentar.