Worms – Rund um den Dom und mehr . . .

Eine meiner Töchter hat kürzlich eine Ausbildung begonnen und musste von der Berufsschule, die  sich in Worms befindet, abgeholt werden. Ich hatte die Gelegenheit wahrgenommen, um mir ein wenig die Stadt anzusehen. Es ging  los mit einem Rundgang um den Dom. Dann bin ich noch ein wenig in die Fußgängerzone gelaufen.
Ich wünsche Euch allen ein frohes Wochenende.

0 Gedanken zu „Worms – Rund um den Dom und mehr . . .

  1. Superschön, diese alten Mauern, was die alles erzählen könnten! Das muss ich mir unbedingt mal von der Nähe anschauen. Danke fürs Zeigen!
    Steinreiche Grüße
    Helga

  2. Danke für’s Zeigen. Einerseits zeigst Du das alte Gemäuer des Doms (ich liebe ja diese alten Bauwerke) und andererseits das erste zarte Frühlingsgrün. Ein ganz besonderer Kontrast, der sich gegenseitig hervorherbt. Klasse!!!

    …. und die kleinen Könige sind einfach süß.

    LG Susanne

  3. wunderschöne bilder liebs bea .. mir gefallen solche gebäude auch sehr. Was denkst du was die schon alles gesehen haben .. spannend:)

    ganz liebe berggrüsse ❥ juzicka-jess

  4. Oh ..das sind wunderbare Aufnahmen vom Dom zu Worms, liebe Beate. Und sie wecken Erinnerungen ..vor einigen Jahren waren wir auch mal dort. Interessanterweise – wenn wir in der Gegend sind, besuchen wir eher den Dom zu Speyer ..

    Deine Bilder und Gedanken zur Freiheit gefallen mir sehr!

    Ganz liebe Grüße schickt dir Ocean

  5. Hallo Beate,
    das sind ganz tolle Aufnahmen, es scheint ein sehr schöner Dom zu sein!
    Deine gewählten Perspektiven gefallen mir auch sehr.
    Schade, dass Du nicht rein konntest – aber mit Hund ist das wirklich schlecht 😉

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Katinka

  6. Wir waren im lezten Jahr zu Ostern dort. Viel berichtet hatte ich nicht darüber.
    Ich muss mal schaun, ob ich das noch nachhole.
    Wundervolle Fotos hast du mitgebracht. Die Einzelheiten vom Dom, super!
    Ein Montagsherz ist auch dabei.
    Und der Sprcuch von Sokrates ist ja super.
    Liebe Grüße
    Bärbel

  7. Danke für den Stadtbummel, Beate, und für die schönen Aufnahmen von Worms. Worms ist mir eigentlich sehr geläufig als Stadt, weiss aber nicht – woher, weil ich die Stadt gar nicht kenne. Beeindruckend für mich der imposante Dom, die Türme, Innenhöfe, die Tore aus rotem Sandstein (ist das richtig?), der originelle Brunen mit dem Eselskopf, der Wasser speit, die Inschrift von Sokrates und die schönen gepflegten Plätze und Grünflächen. Wirklich eine schöne Stadt. Ich wünsche dir einen erholsamen Sonntag und einen guten Start in die Neue…
    Liebe Grüsse Ernst

  8. Liebe Beate, danke für die Bilder vom Dom. Ich kenne Worms noch nicht. Der Dom teilt wohl das Schicksal aller großen Kirchen. Es wird ständig daran rumgebaut.
    LG und ein schönes Wochenende
    Harald

  9. Uiiiiiii…… ja, Worms hat ein besonderes Flair. Mensch, da bist du ja fast an uns vorbei gefahren 🙂
    Als wir das erste Mal in Worms waren, waren wir ziemlich entsetzt, es kam uns alles so gewürfelt, konzeptlos und runtergekommen vor. Aber inzwischen haben wir gemerkt, dass das „Gewürfelte“ seinen eigenen Reiz hat. Auch ist dort alles recht entspannt, eher so einfache Leute unterwegs (im positiven Sinne). Aber Worms gehört ja auch zur Pfalz, da sind die Leute eh angenehmer als im verkrampften Hessen. Ich merk das immer recht deutlich, sobald man über die „Landesgrenzen“ kommt. Ich glaub, ich muss doch noch irgendwann mal umziehen….

  10. Eine schöne Stadt ist das, leider ein wenig weit weg.
    Meine jüngste Tochter bewirbt sich gerade für ein Studium. Dann ist die letzte auch noch weg. Aber so ist halt der Lauf der Dinge.

    Liebe Wochenendgrüße von der Gudrun

Ich freue mich über deinen Kommentar.