Bin wieder daheim

Das Bild zeigt den Gehweg zum Parkplatz meines Hotels, in dem ich gewohnt habe. Wie auf dem Bild so ist es auch im Leben: Licht und Schatten stehen nebeneinander. Ich hatte viel Regenwetter, einen außergewöhnlich schönen Sonnentag, den mein Bruder und ich für eine Wanderung nutzen konnten und außerdem wurde ich krank und musste am Samstag Abend schon wieder abreisen, nachdem sich mein Befinden  am Freitag zunehmend verschlechtert hatte. Jetzt kuriere ich mich erst mal aus: Nur eines möchte ich noch erwähnen: Es ist nicht zu empfehlen, wenn man schon leicht angeschlagen ist, eine Wanderung zu unternehmen, und dann danach im geschwitzten Zustand im Schatten zu sitzen und ein Mittagessen einzunehmen 🙁

0 Gedanken zu „Bin wieder daheim

  1. Oh weh – ach, arme Beate….. mensch, das gibt’s doch gar nicht….
    Haste dich so gefreut und dann musst das noch abbrechen. Na, immerhin ein paar Tage hast du ja gehabt. Ach, das tut mir wirklich sehr leid.
    Erstmal wünsche ich ebenfalls gute Besserung!
    Vielleicht ein bisschen Holundertee…. so eine Blüte am Wegesrand pflücken… wirkt Wunder…. (voll das Anti-Grippe-Mittel! Sparsam dosieren, nur kleines Fitzelchen von der Blüte rein, heißes Wasser drüber, paar Minütchen ziehen lassen, trinken….. )

    Grüsse von frieda

  2. Liebe Beate,

    och ..ausgerechnet dann erwischt dich eine Krankheit ..wie schade. Nun wünsch ich dir ganz rasche Gute Besserung, damit du das Sonnenwetter und die Pfingsttage wieder genießen kannst.

    Liebe Grüße schickt dir Ocean ..mit einem Schmuser für Priska 🙂

  3. Oh je, das ist ja schade, liebe Beate.
    Tja, das steckt man manchmal nicht drin.
    Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung.

    Ich hoffe, du hattest trotzdem ein paar schöne Tage, bevor du krank wurdest.

    Herzliche Grüße zu dir,
    Martina

  4. Liebe Beate, ich habe gerade wenig Zeit, weil ich in Leipzig meine neue Wohnung renoviere. Ich lasse dir liebe Grüße da. Ich wünsche dir gute Besserung.

    Gruß von der Gudrun

  5. Hallo Beate,
    Trotzdem schön, dass Du wieder zurück bist. Aber jetzt musst Du dir Sorge und Zeit geben, um dich gut zu erholen und die Krankheit aus zu kurieren. Schwitzen und Schatten vertragen sich so oder so schlecht, egal in welcher Jahreszeit. Ich wünsche dir gute Besserung. Ernst

  6. …och mensch, das ist aber schade, liebe Beate,
    dass du die Zeit nicht richtig genießen konntest…nun wünsch ich erstmal gute Genesung…

    lieber Gruß von Birgitt

  7. ohje du arme. ich drück dir die daumen für baldige besserung!
    aber dass das nicht klug ist hätte ich dir auch sagen können! das ist fast so überlegt wie nach einem tag in der therme mit nassen haaren und ohren bei grade mal 11 grad cabrio fahren. die mittelohrentzündung ruft! aber man muss halt alles immer selber ausprobieren (;

  8. Liebe Beate,
    dann schicke ich mal 23.458.988 Waggons mit Gutebesserungswünsche in deine Richtung. Ich hoffe, daß du ganz schnell wieder auf die Beine kommst. Licht und Schatten sind ja elementare Bestandteile unseres Lebens.Ohne Licht gäbe es keinen Schatten.
    Einen ganz dicken Knuddler für Priska, die jetzt wieder mit ihrem Frauchen vereint ist…
    Salut
    Helmut

  9. Ach Beate, wie schade! Dabei hattest du dich doch so auf die Reise gefreut!
    Doch wer weiß, wofür es gut ist 🙂

    Kurier dich nur tüchtig aus und lass es langsam angehen. Tust du das bitte?

    Gute Besserung für dich und viele Knuddler für Priska, die sicher überglücklich ist, dich wieder bei sich zu haben!

    Alles Liebe
    Anna

Ich freue mich über deinen Kommentar.