Mohnblumenträume

0 Gedanken zu „Mohnblumenträume

      • Oh, das weiß ich selbst nicht mehr genau. Ich habe mir die Vivendo-Blogstatistik und die Links angeschaut, über die die Besucher mal gekommen sind, hab dann noch ein bisschen hier und ein bisschen da rumgeklickt und auf einmal entdeckte ich dadurch auf deinem Blog die wunderschönen Mohnblumen. 🙂

  1. ich liebe mohnblumen, aber ich hab es selber noch nie geschafft, ein vernünftiges foto davon zu machen! deine sind wunderschön geworden. meine favoriten sind das 2. und das letzte bild. ganz toll!

  2. @alle lieben Leser und Kommentator- en und rinnen:
    Ich danke Euch für all die lieben Worte über die ich mich sehr freue.
    Auch wenn ich nicht jeden einzelnen Kommentar beantworte, so sind sie mir alle wertvoll!!!

  3. Mein persönlicher Favorit: das schöne Bildle am Schluß. Die Stimmung – zum Niederknien.
    Das schmelze ich dahin wie eine Schwarzwälder Torte in der Mikrowelle…

    Einen guten Wochenstart.
    Salut
    Helmut

  4. Diese Träume hast Du wunderschön abgelichtet! Mohnblumenblüten halten auch so einiges aus, wenn Wind und Regen sie peitscht und dann sind sie Unterschlupf für Insekten.
    Ich wünsche Dir eine erfreuliche Woche!
    Steinreiche Grüße
    Helga

  5. Liebe Beate,
    manchmal schaffe ich es innerhalb der Woche einfach nicht, meine Blogrunden zu drehen. Daher hole ich heute alles nach.
    Mohnblumen sind für mich der Sommer und auch mich erinnern sie an meine Kindheit, da meine Mutter einige Mohnblumen im Garten hatte….. Erinnerungen an eine glückliche Kindheit ohne PC und mit wenig Fernsehprogrammen, dafür ein Sommer, den wir ständig draußen verbracht haben….

    Das Foto Deines Vorpost (Farben der Natur) finde ich klasse. Das kräftige Pink und dazu das graue Umfeld – wirklich gelungen!!!

    Danke auch für’s Mitnehmen durchs Bergische Land. Wunderschöne Impressionen hast Du uns mitgebracht. Ich habe mir jede Collage in der Vergrößerung angesehen.

    LG und ein schönes Wochenende
    Susanne

  6. Oh..sind das wunderschöne Mohnbilder, liebe Beate. Ich liebe diese Blumen sehr ..und toll finde ich auch deine Gedanken dazu über die Vergänglichkeit .. Das Leben im Jetzt und Hier ist ganz wichtig. Nicht zu sehnsüchtig nach hinten schauen und nicht sorgenvoll nach vorn ..der Jetzt-Moment zählt ..

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende 🙂
    Liebe Grüße, Ocean

  7. Hallo Beate,
    Mohnblüten sind einfach immer wunderschön und Du hast sie wunderbar eingefangen!
    Vor allem das letzte Foto ist herrlich.

    Liebe Grüße zu Dir und ein schönes Wochenende
    Katinka

  8. Deine Fotos sind toll, liebe Beate.
    Lustig fand ich, dass wir ähnliche Kindheitserinnerungen hatten. Ich kam zu Hause mit den Stielen an. 😀

    Liebe Wochenendgrüße an dich

  9. Hallo Beate,
    ja, die sind tatsächlich wunderschön. Bei dem letzten Bild wiederholt sich das zarte Orange auch noch mal am Himmel – sehr stimmig.
    Habe hier bei uns vor paar Tagen auch ein herrliches Feld voller Mohnblumen und Kamille und hellgrünem Grad gesehen – leider keinen Fotoapparat dabei gehabt, heute waren sie schon bisschen mitgenommen (hat geregnet). Aber in meinem Kopf habe ich das BIld gespeichert.
    Ist eh unfasslich, was die Natur so hervor bringt.
    Grüsse am Abend,
    frieda 🙂

  10. …wunderschöne Blüte, liebe Beate,
    und auch dein Text dazu gefällt mir…ja diese Blüten bleiben am besten dort, wo sie sind, dann sind sie am erfreulichsten…

    lieber Gruß von Birgitt

  11. Wie schön, überall in den Blogs gibt es jetzt Mohnblumen zu sehen. Meine im Garten steckt allerdings noch in der Knospe.
    Bei den Mohnblumen ist es wohl wie bei den Pusteblumen: als Kind gerupft, sich gefreut, dann kam ein Windstoß und fort war die Pracht – vom Winde verweht 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

Ich freue mich über deinen Kommentar.