Kleiner Lichtblick

Inzwischen sind alle drei Tulpen in meinem Topf verblüht und abgeschnitten. Es wächst nun bereits die zweite Generation heran:

DiezweiteGeneration1Dieser Anblick ist hier bei mir heute der einzige Lichtblick, es ist draußen unendlich ungemütlich, nass, trist und grau. Ich fühle mich heute irgendwie schlechter als gestern,so habe ich den Eindruck. Der Husten ist zwar etwas weniger geworden aber ich bin so total schlapp und der Kopf brummt. Wenn ich in so einem Zustand bin, dann habe ich das Gefühl, dass es nie besser wird: Hilfe, ich will nicht in dieser Weltuntergangsstimmung versinken!!!

 

0 Gedanken zu „Kleiner Lichtblick

  1. Liebe Beate, auch von mir herzlichst gute Besserung, für dich und für Deinen Kopf. Vielleicht kann der sonnengelbe Umtopf Deine Stimmung ein wenig erhellen, bis Du dich wieder an neuen Tulpen erfreuen kannst… Ich schicke Dir fröhliche und bunte liebe Grüsse, Andrea

  2. Ach, meine liebe Beate, wie ich das kenne. Ich dachte schon vor Tagen, dass ein Schraubstock meinen Kopf in der Mangel hat. Und natürlich störte mich dann auch vieles andere: der graue Himmel, meine eigene Kraftlosigkeit, Ungeduld… Heute geht es mir schon besser und ich wünsche mir, dass es bei dir auch bald wieder aufwärts geht. Manchmal braucht das eben seine Zeit.
    Ich schick dir ganz liebe Grüße.

  3. Liebe Beate, jetzt bin ich wieder da – vom Laptop. Kann doch vom anderen Rechner leider nicht kommentieren (alter Browser) nur lesen. Ich wünsche dir ganz rasche gute Besserung..kann mir gut vorstellen, dass die Weltuntergangsstimmung in deinem Zustand so richtig zuschlägt. Aber ganz sicher geht’s dir bald schon wieder viel besser. Die neu heranwachsenden Tulpen sind ein schönes und symbolisches Zeichen 🙂

    Alles Liebe und viele herzliche Wochenendgrüße schickt dir
    Ocean

  4. Ach herrjee, arme Beate, das klingt gar nicht gut. Es heißt ja, dass die Grippenwelle noch nicht auf ihrem Höhepunkt ist und dieses Jahr sehr heftig sein soll. Ich hab panische Angst davor, mich irgendwo anzustecken. Dir wünsche ich von Herzen, dass du es bald überstanden hast und dich ganz schnell wieder besser fühlst.

    Gute Besserung wünscht dir die Waldameise

  5. Och, liebe Beate, das ist echt bescheiden. Diese Grippe dauert ja auch drei Wochen, haben sie im Radio gesagt. Schauerhaft diese Vorstellung.
    Immerhin hast du die Tulpen, die dich aufmuntern und dir zeigen, dass es weitergeht.
    Du weißt ja, viel trinken, das ist oberstes Gebot.
    Die Welt wird nicht untergehen, ganz bestimmt nicht.
    Bis dahin bist du bestimmt wieder fit.
    Liebe Grüße an dich ♥
    Bärbel

  6. Och, du Arme. Ich wünsche dir von ♥en gute Besserung, liebe Beate.
    Zurzeit scheint überall die Grippe umzugehen. Ich drück dich mal ganz lieb.
    Ich hoffe, es ist heute schon etwas besser.

    Liebe Grüße,
    Martina

  7. Was ich bei Dir lese, das habe ich gerade alles hinter mir. Ich habe wirklich eine ganze Woche flach gelegen und auch jetzt, bin ich immer noch nicht richtig fit. Die seelischen Tiefs dazwischen hab ich auch immer wieder, gerade dann wenn ich ungeduldig werde, weil es mit dem Gesundwerden so lange dauert. Heute gehts bei mir wieder besser und erstmalig habe ich auch wieder Spaß am WWW.
    Ich wünsche Dir gute Besserung, lass es langsam angehen, die Erkältungswelle, die momentan so viele erwischt hat, ist viel hartnäckiger als sonst.

    LG Susanne

  8. Ich mach grad eine kleine Blogpause. Habe den ewigen Schnee so satt, auch wenn es immer wieder schön aussieht. Heut schüttet es schon den ganzen Tag ohne Unterbrechung, das ist nicht mehr normal. Alle wollen Frühling, doch bis dahin dauert es noch eine Weile. Heut wollte ich schon fast einen Frust-Kauf tätigen und noch mal in den Blumenladen fahren. Aber ich musste Schnee schippen. Werde das morgen auf dem Heimweg von der Arbeit tun. Irgendeinen Lichtblick muss man haben.
    Viele Grüße von Kerstin – und weiterhin gute Besserung. Mir kratzt es seit heut auch im Hals und ich hoffe, da kommt nicht noch was hinterher.

  9. Liebe Beate,
    ich sende Dir ganz liebe Grüße und virtuell ein paar Gesundheitszwerge vorbei.
    In solchen Momenten mag ich mich auch nicht leiden und bin dann am liebsten allein.
    Du wirst sehen, ganz bald wird es Dir wieder besser gehen. Gönn Dir die Ruhe, welche Dir Dein Körper auferlegt – er ist der Klügere 😉 und lass mal alles in Dir fließen ….
    Mit lieben Gedanken an Dich
    Joona

  10. Liebe Beate,

    manchmal tut es wirklich ganz gut, wenn man sich mal etwas hängenläßt, das braucht dein Körper im Moment. Viel Entspannung und Ausruhen.
    Mir geht es etwas besser, hatte gerade mal ein Wannenbad genommen, aber nicht zu heiß und nicht zu lange, fühle mich ganz ok.
    Viel trinken ist auch ganz wichtig, ansonsten gönn dir etwas Ruhe und gute Besserung.

    LG Mathilda ♥

Ich freue mich über deinen Kommentar.