Urlaub auf Sylt Teil 2

Heute entführe ich Euch nach Hörnum, an die südlichste Spitze von Sylt, wo wir  die Hörnumer Odde umwandert haben.Der aus Dünen bestehende südliche Sylter Nehrungshaken endet mit der Hörnum Odde. Früher wuchs die Hörnum Odde durch Sandanlagerungen stetig nach Süden. Seit den 1970 er Jahren hat sich die Entwicklung umgekehrt. Heute weist die Hörnum Odde die größten Sandverluste Sylts auf
Ihr seht in meiner Galerie Fotos von Ost- und Weststrand und von der südlichsten Spitze der Insel.

 

0 Gedanken zu „Urlaub auf Sylt Teil 2

  1. Oh, das sind aber schööööne Sylt-Bilder, die Hörnumer Ecke mag ich am liebsten. Dort ist es ruhiger und der Eindruck ist ein ganz anderer als der, den man in z.B. Kampen bekommt, finde ich. Ging dir das auch so?
    Von uns aus in Flensburg aus fährt man knapp ne Stunde, nerven tut mich nur der Zug dort rüber. Warst du übrigens mal auf Amrum? Das ist meine Lieblingsinsel. Dort ist so viel Strand, so viel mehr Natur und dort sind so viel weniger Menschen. Das ist atemberaubend.
    Liebe Grüße!
    Meike

    • Amrum habe ich noch nicht besucht. Wir konnten ja Amrum und Föhr von Sylt aus sehen und sind auch bei unseren Ausflügen daran vorbeigeschippert 😉
      Mir hat es im Listland am besten gefallen, dort war es auch sehr schön ruhig.
      In Kampen und in Westerland haben wir uns am wenigsten aufgehalten, nicht unser Ding.
      Da hast Du ja sozusagen nur einen Katzensprung nach Sylt, das klingt verlockend!
      Sei lieb gegrüßt.

  2. Oh man hattet ihr aber einen herrlichen blauen Himmel! Dazu der weiße Sand – einfach schöner wie im Sommer. Herrliche Aufnahmen!
    Ob Priska da nicht neidisch ist, dass sie nicht mit durfte? So schön buddeln im Sand 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

  3. Was für grandiose Bilder von Sylt. Ich glaube, da muss ich auch irgendwann mal hin. Wie man sieht, war es auch nicht überlaufen, schöne leere Strände, das mag ich besonders und dazu noch strahlend Blauer Himmel – besser geht es wohl gar nicht.

    Das Schild von dem Crepe-Restaurant ist ja klasse 😀

    LG Susanne

  4. Meine Tochter ist gerade mal wieder im Norden. Und ganz bestimmt wird sie wieder schwärmen von der Landschaft und den Menschen.
    Schöne Fotos hast du mitgebracht, liebe Beate.

    Gruß von der Gudrun

  5. Ich war auch noch niemals auf Sylt. Danke für deine wunderbaren Bilder. Wie man sieht gibt es bei uns wirklich schöne Flecken, an denen man ausspannen kann.
    Ein schönes WE für euch.

    Salut
    Helmut

  6. Ach, es muss schon herrlich dort sein, liebe Beate. Danke für die schönen Aufnahmen, die mich träumen lassen. Witzig finde ich diese Steine oder was das ist. Die sehen aus, als hätte man sie in Sandkasteneimerchen gemacht. Aber vermutlich sind sie mindestens 10 x größer.

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

  7. Liebe Beate, wieder wunderschöne Fotos.
    Man bekommt Lust, morgen nach Sylt aufzubrechen,
    bevor der große Strom der Besucher kommt.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    • Ja, das lohnt sich allemal! Wir hatten einen guten Zeitpunkt erwischt, es war gerade noch Vorsaison ;-).
      Sag mal, liebe Irmi, wenn ich auf Deinen Namen bei Deinen Kommentaren klicke, dann gelange ich immer zu einer Navigationshilfeseite von Telekom, aber ich würde Dich viel lieber auf Deinem Blog besuchen. 🙁

  8. Oooooh ..liebe Beate, was für traumhafte Bilder du hier hast! Sylt war mal meine Lieblingsinsel, als Kind war ich oft dort und wollte immer wieder dorthin zurück, hab es so geliebt – dort hab ich das Meer entdeckt und lieben gelernt .. DANKE fürs Mitnehmen und Zeigen hier bei dir im Blog – ich könnte grad losfahren 😉

    Ganz liebe Abendgrüße zu dir, und einen schönen Feiertag wünscht dir Ocean

  9. …wieso eigentlich war ich noch nie aus Sylt, liebe Beate?
    es ist doch so schön dort…aber dort und dort und dort halt auch ;-), schön, dass ich durch die Blogs soviel sehen darf…

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

Ich freue mich über deinen Kommentar.