Manchmal löst sich ein Problem von selbst

Hurrah, seit gestern Abend ist mein Laptop ganz brav und funktioniert wieder perfekt. Wieso, weshalb, warum: Keine Ahnung ist mir auch jetzt erst mal egal, Hauptsache es geht wieder.
Wobei wir fast schon beim Thema von Paleicas Magic Monday für diese Woche sind, denn es lautet: UNPERFEKT.

logo_magicmonday200px
Diese Themenvorgabe hat mich seit Montag sehr beschäftigt und ich kam mal wieder in Philosophieren. Ich habe dazu ein Foto gemacht, mal wieder von dem Liegestuhl auf dem Außengelände meiner Sauna. Ihr kennt das Motiv schon, nur diesmal habe ich einen kleineren Ausschnitt gewählt, der mir beim Nachsinnen ins Auge fiel und der für mich perfekt zum Thema: Unperfekt passt.

3. Beitrag Unperfekt
Ihr merkt schon, diese beiden Begriffe stehen nach meinem Empfinden in direktem Zusammenhang und vielleicht sind sie nur die Bezeichnung für ein und dasselbe, jeweils aus einem anderen Blickwinkel betrachtet.
Was für den Einen perfekt ist kann von einem Anderen als unperfekt empfunden werden. Es ist immer eine Sache der Auslegung, der Betrachtungsweise.

DU kannst nicht perfekt werden,
Du kannst nur perfekt sein.
(C) Beate Neufeld

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein perfektes Wochenende.

0 Gedanken zu „Manchmal löst sich ein Problem von selbst

  1. Moin Beate,
    ich las es schon im Handy-feed, jetzt komm ich nochmal per PC…. na sowas…. einfach aus’m Nix? Lag’s an deinem PC oder an WP? Manchmal sind ja auch irgendwo Bauarbeiten, von denen keiner was weiß, hatten wir auch schon, haben es dann auf Umwegen erfahren. Und in der Luft ist ja auch allzeit mal mehr, mal noch mehr Elektrosmog, da spinnen sogar technische Geräte (wieviel mehr muss der „menschliche Computer“ dann einzustecken in der Lage sein?!?).

    Ein toller Baumstamm, den du da entdeckt hast… (im Grunde schon wieder viel zu perfekt – *hihi*)… Kann es gar nciht richtig erkennen, im ersten Moment dachte ich sofort, es ist eine Eiche, aber dann wusste ich nicht mehr so genau, ob vielleicht doch eher was ahorn-Artiges…??

    Ziemlich warme Grüsse *Schatten-such*,
    frieda

    • Keone Ahnung was das Pc Problem ausgelöst hat, mein Bruder der sich wirklich gut auskennt hatte es auch nicht heraus gefunden. Egal Hauptsache geht wieder. Ich weiß auch nicht was das für ein Baum ist…??? Grüßle an Dich

  2. Anscheinend hat Dein Laptop weniger Zicken, als meiner hatte. Ich drück die Daumen, dass es so bleibt. Was ist schon perfekt, was unperfekt…. das liegt wohl alles im Auge des Betrachters. Dein Baum ist für mich einfach nur ein schöner Baum im Sommerkleid ;-).
    Ich habe auch während meiner Blogpause mal versucht bei Dir zu kommentieren, aber anscheinend war da der Laptop meiner Tochter nicht ganz perfekt….., denn ich konnte einfach keinen Kommentar bei Dir hinterlassen. Aber jetzt bin ich wieder regelmäßiger im Bloggerland unterwegs, zwar nicht täglich, denn der Sommer spielt sich einfach draußen ab – genießen wir es, die Zeit geht nämlich viel zu schnell um.
    Sei lieb gegrüßt und Danke für all Deine Besuche bei mir,
    LG Susanne

  3. Liebe Beate,

    ich finde, das Foto ist ein wunderbares Beispiel, dass Beides passt. Für den einen ist gerade diese Wuchsform perfekt, weil sie eben nicht perfekt ist. Einen anderen stört es vielleicht und er würde den Baum bzw. Ast nie so zeichnen.

    Dein Beispiel ist einfach perfekt! 😉 Gefällt mir.

    Ein lieber Gruß in deinen Sommer
    von der Waldameise

  4. Vielleicht war dem Laptop nur zu heiß? 🙂 Aber fein, dass alles wieder funktioniert ohne Reparaturen.
    Ich kann mich den anderen nur anschließen: es ist eine Frage des Betrachters, des Blickwinkels, der Einstellung, ob etwas oder jemand als schön und perfekt betrachtet wird oder nicht.
    Es wäre ja auch schlimm, wenn alle Geschmäcker gleich wären.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  5. Liebe Beate,
    der Baum hat wohl seine beste Zeit hinter sich. Und trotzdem ist das eine richtig schöne Aufnahme.
    Dein Laptop hat gezickt, auch das ist unperfekt, ganz genau.
    Dass ich unperfekt bin, damit kann ich gut leben. Nur so kann ich mich ändern.
    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

    • Das täuscht, es ist ein prachtvoller alter Baum an dem nur ein Ast so abgeknickt herunter wächst. Ich habe für mich entdeckt, dass es nicht darum geht perfekt zu sei , denn dad erreichen wir nach unseten Beurteilungen eh nicht, sondern immer hier und jetzt unser Bestes zu geben. Wenn wir das tun dann ist das für den Augenblick perfekt.

  6. …wer will schon immer perfekt sein, liebe Beate,
    da könnten wir ja gar nichts mehr dazu lernen und ausprobieren, aus Angst, es nicht perfekt hin zu bekommen…

    lieber Gruß Birgitt

    • Ja, da stimme ich Dir zu. Mein Spruch sollte auch nicht ausdrücken, dass wir bereits am Ende der Fahnenstange angekommen sind, wenn wir uns als perfektsehen. Eher so in die Richtung: Ich werte mich nicht negativ sondern nehme mich so an wie ich bin, so bin ich gut und darf so sein. Dann habe ich auch die Kraft und den Mut mich weiter zu entwickeln. Ich bin mir schon bewusst, dass der Spruch etwas provokativ klingt, das darf er ruhig. 😉
      Liebe Grüße zu Dir

  7. Das Bild ist so schön, liebe Beate. Und ich finde das auch. Schönheit, überhaupt alles – wie Amorak schreibt – liegt im Auge des Betrachters..da gibt es keine allgemeingültigen Regeln. Zum Glück. Die Vielfalt auf der Welt ist doch gerade was Tolles 🙂

    Super, dass dein Laptop wieder funktioniert 🙂

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße schickt dir
    Ocean

  8. jo – alles liegt im auge des betrachters . Was der eine schön findet, findet der andere hässlich und das ist gut so. Hätten wie alle den gleichen geschmack , für alles das gleiche empfinden – wie langweilisch wäre das :O)

    lass dich drücken liebs bea

Ich freue mich über deinen Kommentar.