Entfernt

Entfernt! Das ist das Thema für Paleica`s Magic Monday in dieser Woche.

Dieser Begriff hat viel mit dem Blickwinkel zu tun.
Etwas das für mich weit entfernt erscheint, ist für andere ganz nah.

DSC_0074Mir fiel beim Überlegen, welche Fotos ich zum Thema zeigen wollte, sehr bald unser Urlaub auf Sylt ein. Ich liebe es, am Meer zu sein, weil sich gerade hier ein Gefühl von Weite und Freiheit einstellt.
Der Blick ist nicht verstellt durch irgendwelche Bauwerke oder Berge oder Bäume, ich kann ihn weit in die Ferne  schweifen lassen.
DSCN1242
Dieses Gefühl der Freiheit gibt mir Kraft und Inspiration.
DSCN1229Begrenzungen

Begrenzungen setze ich mir selbst,
indem ich sie als unüberwindbar akzeptiere.

Wenn ich meinen Blickwinkel verändere,
sehe ich neue Möglichkeiten
und der Weg ebnet sich unter meinen Füßen.

(C) Beate Neufeld

0 Gedanken zu „Entfernt

  1. Schöne Fotos hast du vom Meer mitgebracht, liebe Beate. Und deine Gedanken zu den Begrenzungen sind jetzt Anlass für mich, darüber nachzudenken. Gut so.
    Liebe Grüße von der Gudrun

  2. Liebe Beate. Du interpretierst die Dinge immer so schön, da fällt mir gar nichts anderes mehr dazu ein. Das Meer ist von mir weit entfernt und auch ich sehne mich oft da hin. Wenn ich mich zwischen Bergen und dem Meer entscheiden müsste, ich würde das Meer wählen.
    Liebe Grüße von Kerstin, die gleich in den Fluten der Badewanne abtauchen wird 🙂

  3. Liebe Beate,

    dass mich deine Bilder begeistern, kannst du dir bestimmt vorstellen, gell? 😉 Sooo schön. Dort wäre ich jetzt gerne. Und dein Gedicht über die Begrenzungen ist sehr motivierend. Danke dafür,

    viele liebe Grüße an dich,
    Ocean

Ich freue mich über deinen Kommentar.