Herbstspaziergang

Heute ist der erste Tag im November und das Wetter ist auch tatsächlich ganz typisch novembrig: Neblig und grau. Priska und ich haben aber dennoch ganz viel Vergnügliches und Erfreuliches entdeckt.
Zum einen waren es die Kühe, die wir erst kürzlich auf einem Acker im Feld entdeckt haben, wir gehen meistens eine andere Route. Seither besuchen wir unsere neuen Freunde öfter mal.

Ein Stück weiter des Weges hat es Priska gefallen sich eine Kartoffel zu ernten.

Und dann zogen die zahlreichen Blätter  meine Aufmerksamkeit auf sich. Ich dachte bei mir, man könnte sie einfach: Blätter im Matsch nennen und unbeeindruckt weiter gehen. Ich nannte sie heute: Blättriger Farbenzauber.

Nun lassen wir es uns gemütlich auf dem Sessel so richtig gut gehen.
Ein neues Buch wartet bereits darauf gelesen zu werden.
Alles Liebe für Euch.

2 Gedanken zu „Herbstspaziergang

  1. Liebe Beate, neblig und grau war es bei euch?
    Ja, man kann es sehen. Priska erntet Kartoffeln, das ist ja toll!
    Die Blätter sind wirklich sehr schön.
    Bei uns schien den ganzen Tag die Sonne, es kamen zwar auch oft Wolken, so dass sie ab und zu verdeckt wurde. Aber es war angenehm draußen.
    Liebe Grüße Bärbel

Ich freue mich über deinen Kommentar.