Himmelsgemälde

20151107_171158

Heute Abend bei der Hunderunde bot sich mir ein faszinierendes Schauspiel: Am Himmel zeigte sich ein wunderschönes Farbspiel, wie von Künstlerhand gemalt.
Ich konnte mich nicht satt daran sehen und ich muss sagen, dass sich die Wirkung auf dem Foto, welches ich mit meinem Smartphone gemacht habe, nur annähernd darstellt.

2015-07-11--19-50-17

Es wurde stetig dunkler und ich habe diese Stimmung in vollen Zügen genießen können.
Daher kann ich dankbar sagen, dass diese Stunde am Abend mir sehr wertvoll war und zu meinen schönsten Momenten in dieser Woche gehört.
Also widme ich diesen Beitrag dem schönen Projekt von LuiseLotte-Hingesehen.
Ich habe heute die beiden ersten Stollen meines Lebens gebacken und das hat mich auch glücklich gemacht, sie sind nämlich gut gelungen.
20151107_145002Diese Stollen sind dazu auserkoren eine weite Reise anzutreten. Ich werde sie mit selber gebackenne Lebkuchen nach England zu meiner Tochter Rebecca schicken, die wie ihr wisst, dort gerade ihr Auslandssemester absolviert.
Wir werden über Weihnachten bei ihr in England sein und sind von der Familie bei der meine Tochter wohnt zum Weihnachtsfest bei den Großeltern eingeladen.
Sie kennen und mögen wohl dieses deutsche Gebäck und daher habe ich für jede Familie einen gebacken, als Gastgeschenk. Ich hoffe, dass sie ebenso die Lebkuchen mögen werden.
Einen Fotokalender mit Fotos hier aus unserer Wohngegend habe ich auch noch gestaltet.
Pssst, aber das ist ein Geheimnis und darf nicht verraten werden! 🙂
Nun werde ich mich mal gemütlich im Sessel zurück lehnen und die Füße hochlegen.

Frohe Grüße zu Euch allen.

16 Gedanken zu „Himmelsgemälde

  1. Die Himmelsgemälde sind wunderschön. So eine Farbenpracht! Im Dörfchen damals konnte ich über die Felder sehen. Wie oft habe ich mir die Sonnenaufgänge angesehen, wieder und wieder. Das fehlt mir in meiner Stadt.
    Weißt du was? Ich werde mir an dir ein Beispiel nehmen und mich auch an der Stollenbackerei versuchen. Meine Mutter hat das schließlich auch gemacht.
    Liebe Grüße von der Gudrun.

  2. Ach ja, jetzt funktioniert die Kommentarmöglichkeit wieder. Neulich wollte ich schon mal, das wars NIX!!
    Ich bin sehr angetan von deinen Himmelsgemälden. Weihnachten in England, ich bin gespannt was du berichten kannst.
    Salut
    Helmut

    • Keine Ahnung, warum es mal klappt und mal wieder nicht.
      Aber ich freue mich jedesmal von Dir zu lesen!
      England an Weihnachten: Ich bin sehr gespannt und werde sicher berichten. 😉
      Grüßle ins Kraichgau

  3. Liebe Beate. Stollen habe ich noch nie gebacken, das macht so viel Arbeit 🙂 Aber meine Schwester hat es probiert und nun gibt es jedes Jahr eigenen Stollen bei ihr.
    Dass diese Köstlichkeit eine so große Reise antritt, das ist ja fast schon eine Ehre für ihn 🙂
    Ich kann mir vorstellen, dass Du Dich schon sehr freust auf das Fest und somit das Wiedersehen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  4. Die Natur malt wirklich die schönsten Bilder, wie man gerade jetzt im November oft sehen kann. Das ist aber eine nette Idee, die Stollen nach England zu schicken. Ich bin schon so gespannt, wie Du dort das Weihnachtsfest erleben wirst. Direkt in einer englischen Familie und nicht in einem anonymen Hotel, das ist bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis.
    LG Susanne

  5. Die Bilder sind einfach atemberaubend schön. Ich wäre gerne dabei gewesen.
    Und Stollen backen, Noah,muas ist ne Leistung. Meine Mutter meinte früher oft, entweder man kanns, oder man lernt es nie….und wenn es bei dir aufs erste Mal gelungen ist, bist du einfach genial….

    Wunderschön, liebe Beate und nochmal vielen herzlichen Dank. Luiserl

Ich freue mich über deinen Kommentar.