Wer will schon zum alten Eisen gehören?

Mein Mann ist ein Ingenieur und dem ist ja bekanntlich „nichts zu schwör“. Deshalb landet in unserem Haushalt Vieles nicht auf dem Müll, sondern wird in Einzelteile zerlegt und umgebaut. So ist nun zum Beispiel die Trommel unserer ausrangierten Waschmaschine einem  neuen  Zweck zugeführt worden.

Sie dient uns als Grill. ( “ Mit einer Trocknertrommel geht es noch viel besser , sagt mein Mann. )

Er ist leidenschaftlicher Griller. Deshalb kann es schon mal vorkommen, dass die Grillsaison bereits vor Ostern eröffnet wird. 🙂

Er hat sogar Priska mit seinem Enthusiasmus angesteckt, wie Ihr hier sehen könnt.

Mein Mann grillt für sich Steaks und Würstchen, ich liebe es vegetarisch ).

Für mich gab es heute: Tofustäbchen, pikant mariniert und kross gegrillt, dazu Süßkartoffeln, Karottensalat und Gurken-Mangosalat:LECKER!

Heute ist hier sehr angenehmes Sommerwetter: Nicht zu heiß, aber warm genug um gemütlich im Hof zu sitzen. Meine Bastelutensilien müssen noch ein bischen warten. 😉

Lasst es Euch gut gehen.

12 Gedanken zu „Wer will schon zum alten Eisen gehören?

  1. Das sieht ja lecker aus bei Euch. Bei uns ist auch der Herr des Hauses der Grillmeister, aber allzu oft wird der Grill bei uns nicht angeschmissen, in diesem „Sommer“ gerade mal zweimal…..das Wetter macht eben was es will. Am Sonntag war es sommerlich warm und inzwischen hat der Herbst sich eingenistet. Hoffentlich zischt er noch mal ab….
    LG Susanne

  2. Natürlich möchte ich in meinem hohen Alter noch NICHT zum ALTEN Eisen gehören!!! Wer mag das schon???? Deshalb habe ich mich gestern mal wieder auf mein Radl geschwungen und 40 km zurück gelegt. Das bekomme ich folgender Strecke zusammen: Gochsheim-Bauerbach-Büchig-Neibsheim-Helmsheim-Heidelsheim-Bruchsal-Ubstadt-Kraichtal-Gochsheim. Dabei flossen 1, 5 Liter Wasser meine Kelhe runter. Zwischen durch geschoben und das eine oder andere Päuschen eingelegt.
    Nun ja, ich bin nicht der typische Griller, deshalb besitze ich auch keinen Gas- und/oder Holzgrill. Mein Elektrogrill steht seit einiger Zeit auf Pausenmodus.
    Jetzt werde ich mal zu meinem Radlhändler gehen und eine E-Bike testen…

    Eine gute Woche für dich.
    Salut
    Helmut

  3. Das ist ja eine klasse Idee!! Ein Freund von uns, 87, seines Zeichens auch Ingenieur, wohnt mit seiner Gattin (86) in einem Haus ohne Fahrstuhl, was zunehmend beschwerlicher wird. An seinem Geburtstag in der letzten Woche war er bei meinem Anruf gerade mit seinem Sohn im Keller und erklärte ihm seine erfundene und gebaute Hilfe beim Treppensteigen in den 2. Stock 🙂 .
    Dieses ständige Tüfteln hat ihn geistig ‚jung‘ gehalten, so mancher in den Alter hat ‚da oben‘ schon gewaltige Defizite.

    Glückwunsch an deinen Gatten!! Sollte unsere Waschmaschine mal kaputt gehen, weiß ich, was wir mit der Trommel machen 🙂 .

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  4. Tolle Idee! Ich habe drei Männer im Haus – naja, inzwischen „im“ Haus nur noch zwei – aber von denen grillt keiner gerne – essen schon 🙁 Wobei – in diesem Sommer war eh kein Grillwetter in Frankfurt.
    Aber sonst kann ich mich nicht beschweren. Was der Göttergatte in den letzten Wochen alles rund ums Haus repariert und neugemacht hat, ist jedes Lob wert. Er ist zwar kein Ingenieur, aber ihm ist trotzdem nix zu schwör *lol*.
    Liebe Grüße
    Elke (und lasst es euch schmecken)

  5. Mein Msnn grillt überhaupt nicht gern, daher haben wir einen Kontaktgrill. Da macht ihm sogar das Grillen Spass
    Wir haben heute immer mal wieder Regenschauer, aber das ist gut. Regen wird gebraucht. Ist nur etwas zu kalt.

    LG Mathilda ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.