Auftanken

In diesen letzten Spätsommertagen genieße ich ganz besonders die angenehme Wärme , das milder gewordene Licht und die Ruhe die sich langsam über die Natur breitet und sie wie ein leichtes Tuch sanft einzuhüllen beginnt.

Priska und ich nutzen gern noch die Möglichkeit uns hier im Hof aufzuhalten.  Ich mag es, wenn die Sonne mit ihrem Licht die Steinmauer anmalt und allerhand Licht-und Schattenspiele zaubert.

8

Diese 8 lässt sich nicht löschen, also bleibt die halt da stehen. Wer weiß, was sie uns sagen möchte?  Vielleicht hält der Spätsommer noch  8 solcher wunderschönen Tage für uns bereit? Lassen wir uns überraschen!

Der Himmel hat heute sein wunderschönes makellos blaues Kleid angezogen.

12 Gedanken zu „Auftanken

  1. Wenn man die 8 neigt, wird es zum Zeichen für Unendlichkeit. 🙂 Ich möchte die Stimmung der letzten Tage auch festhalten. Das geht nicht, aber im Kreis der Jahreszeiten kommt sie wieder. Tröstlich.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.