Stadtrundgang in Leipzig -2.Teil

Heute geht es nun weiter mit meinem Reisebericht.
Die Gudrun hat mir ganz viel Interessantes von ihrer Stadt Leipzig gezeigt und erzählt. Eine bessere Stadtführerin hätte ich mir nicht wünschen können.
Einige Fotos von diesem Stadtrundgang hatte ich euch bereits gezeigt.
Heute folgen nun weitere Fotos.
leipzig-1-aeltestes-buergerhaus-2 Hier seht ihr das älteste Bürgerhaus der Stadt Leipzig und eines der wenigen erhaltenen Gebäude der Renaissance. Der hölzerne Kastenerker ist besonders spektakulär, wie ich finde.
leipzig-1-alte-handelsboerse
Diese ausgefallene Regenrinne mit Drachenkopf befindet sich an der Alten Handelsbörse, eines der ältesten Barockbauwerke der Stadt. Das älteste Versammlungsgebäude könnt ihr im Hintergrund des nächsten Fotos sehen, welches im Vordergrund das Denkmal von Johann Wolfgang von Goethe zeigt, der hier in Leipzig studiert hat.
leipzig-1-goethe-denkmal
Goethe war in seiner Leipziger Studienzeit öfter in Auerbachs Keller zu finden.
leipzig-1-auerbachs-keller-1

Er befindet sich unter der Mädlerpassage, und vor der Treppe die hinab führt sind diese beiden Standbilder zu sehen, die eine Szene aus Goethes Faust darstellen:
leipzig-1-auerbachs-keller-2
Mephisto verzaubert die Studenten.
leipzig-1-auerbachs-keller-3
Hier noch ein Foto von der Mädler Passage:
leipzig-1-maedlerpassage

Auf dem nächsten Foto seht ihr das alte Rathaus mit dem Marktplatz.
leipzig-1-altes-rathaus-1
Im Vergleich dazu noch einige Fotos vom neuen Rathaus, ein sehr gewaltiger Bau, dessen Ausmaße man durch die Fotos nicht wirklich ahnen kann. Gudrun sagte mir, dass dieses Gebäude nun auch schon wieder zu klein sein soll. leipzig-1-neues-rathaus-1Man kann es sich kaum vorstellen.
leipzig-1-neues-rathaus-2
leipzig-1-neues-rathaus-3
Der Durchgang zwischen den beiden Gebäudetrackten wird von den Leipzigern die „Beamtenlaufbahn“ genannt.
leipzig-1-neues-rathaus-4
An der  Südwestfassade befinden sich die fünf Statuen: “ Handwerk, Buchkunst, Gerechtigkeit, Wissenschaft und Musik „.
leipzig-1-neues-rathaus-5 Die Inschrift der Uhr des Rathauses bedeutet: Der Tod ist gewiss, die Stunde ist ungewiss.
leipzig-1-neues-rathaus-7
Der Rathausbrunnen besteht aus einem achteckigen Wasserbecken aus Muschelkalkstein, in dessen Mitte sich eine runde Säule befindet. An ihr ist der „Märchenkranz“ angebracht, der mit kleinen Figuren deutscher Märchen besetzt ist. Auf der Säule steht eine Figurengruppe aus Bronze, bestehend aus einem lebensgroßen, Flöte spielenden Jüngling und zwei Jungen, die zu seinen Füßen spielen. Dadurch wird das Märchen vom Rattenfänger von Hameln zum zentralen Motiv des Brunnens, der aus diesem Grund auch „Rattenfängerbrunnen“ genannt wird.
leipzig-1 Rathausbrunnen1
leipzig-1 Rathausbrunnen-2
Mit diesen Eindrücken rund um das neue Rathaus möchte ich den heutigen Bericht von unserem Stadtrundgang beenden. Fortsetzung folgt.

9 Gedanken zu „Stadtrundgang in Leipzig -2.Teil

  1. Dieser Erker sieht ja wirklich klasse aus. Kaum zu glauben, dass er aus Holz ist.
    Das „neue“ Rathaus fasziniert mich. Für mich sah das „neue“ Rathaus viel älter aus als das alte Rathaus. Daher habe ich gerade einmal die Geschichte gegoogelt. Was für ein imposanter Bau. Ich freue mich schon auf weitere Berichte.
    LG Susanne

  2. Einen feinen Bericht hast du aus unserem Stadtspaziergang gemacht. 🙂
    Schöne Fotos konntest du machen, liebe Beate. Es ist überhaupt gut, wenn man seine Stadt mal mit den Augen von jemand anderen sehen kann. Das bringt etwas neue Sichten.
    Liebe Grüße von der Gudrun.

    • Ja und er war ja noch lange nicht zu Ende, ich habe noch viel zu zeigen. Und wem habe ich das zu verdanken? Nur dir! Weißt du was, bei meiner Recherche im Internet habe ich noch so Vieles entdeckt, was ich gerne sehen würde.
      Z.B. könnte man glaube ich gut und gerne einen Stadtrundgang alleine den Brunnen von Leipzig widmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.