Mein letzter Tag in Leipzig

Heute zeige ich euch die restlichen Fotos von Leipzig. Ich hoffe sehr, dass es nicht wirklich der letzte Tag in Leipzig für mich war. Gudrun hat mir schon gesagt, dass ich gerne einmal wiederkommen darf. Nun hoffe ich, dass sie mich zuvor auch einmal besuchen kommt.
An dem Tag meiner Rückreise zeigte sich Leipzig wettermäßig von seiner besten Seite, es war klar und richtig sonniges Wetter. Direkt gegenüber von Gudruns Wohnung ist der Schönauer Park. Da mein Bus erst um 15 Uhr fuhr hatten wir noch genügend Zeit um einen langen Spaziergang im Park zu machen.
Bevor man die große Straße überquert, kommt man an dieser Gedenktafel vorbei.
leipzig-3-gedenktafel
Gudrun zeigte mir die Stelle, wo die Baracken der inhaftierten Frauen standen. Es ist nur einen Katzensprung von dem Wohnblock entfernt, in dem Gudrun wohnt. Sie sagte auch, dass die Frauen in der Rüstungsfabrik arbeiten mussten.
leipzig-3-schoenauer-park1
Wie bereits geschrieben, hatte ich nur meine kleine Kamera dabei und daher ist das nachfolgende Bild mangels Tele-Objektiv unscharf. Ich zeige es aber dennoch, denn meine Freude war groß, zum ersten Mal ein Eichhörnchen zu erleben, dass offensichtlich einen Riesenspaß daran hatte, vor der Kamera zu possieren.
leipzig-3-schoenauer-park2
Es blieb sehr lange da sitzen, das Interesse war auf beiden Seiten  gleich groß.
leipzig-3-schoenauer-park4leipzig-3-schoenauer-park5leipzig-3-schoenauer-park3leipzig-3-schoenauer-park7
Wir fanden sogar das Hornissen Nest, auf welches Gudrun von einer Bekannten hingewiesen wurde.
leipzig-3-schoenauer-park10leipzig-3-elster-saale-kanal
Das ist der Elster-Saale Kanal, auf der gegenüberliegenden Seite werden alle alten Gebäude abgerissen und es sollen dort Edelwohnungen entstehen.
leipzig-3-schoenauer-park8
leipzig-3-schoenauerpark9
Auf Wiedersehen Leipzig, ich trage dich in meinem Herzen und behalte dich in bester Erinnerung. Ich danke dir liebe Gudrun an dieser Stelle noch einmal von ganzem Herzen, dass du mich so liebevoll aufgenommen hast und mir in jeder Sekunde das Gefühl gegeben hast zu Hause zu sein.

10 Gedanken zu „Mein letzter Tag in Leipzig

  1. Danke, dass du trotzdem das niedliche Eichhörnchen zeigst, auch wenn es unscharf ist. Ich finde diese Tiere so putzig und freue mich immer, wenn ich hier eins entdecken kann.
    Die Pilze stehen dicht gedrängt, ihnen ist wohl kalt und sie rücken zusammen 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

  2. Herrliche Bilder. Dieser alte Baum ganz zu Anfang erinnert mich doch sehr an die Parks in London. Ich bin immer wieder fasziniert von diesen riesigen Bäumen, die man in „normalen“ Wäldern wie bei mir zu Hause eher selten sieht. Vielleicht auch ein Grund, warum ich so Parkbesessen bin 😉
    Das Eichhörnchen so niedlich und die Baumallee ist einfach wunderschön. Die Gedenktafel für das KZ ist wichtig und wenn ich so etwas sehe, macht es mich immer noch sehr betroffen. Man darf es einfach nicht vergessen.
    Ich sage DANKE fürs Mitnehmen, Du hast uns sehr schöne Bilder gezeigt, von einer Stadt, die mir ganz fremd ist.
    LG Susanne

  3. Ach ja, es ist schon schön, wenn man das alles mal sieht mit den Augen von jemand anderem. 🙂
    Inzwischen sind die meisten Blätter von den Bäumen und Büschen gefallen. Der Herbst nimmt langsam Abschied.
    Schön war er, unser Spaziergang
    Liebe Grüße von der Gudrun

Ich freue mich über deinen Kommentar.