Die Zeit verfliegt wie im Nu

In diesen Tagen kommt es mir auf jeden Fall so vor. Ich finde es nicht negativ,  nein im Moment sind meine Tage sehr ausgefüllt mit Beschäftigungen die mir gut tun. Deshalb habe ich auch erst heute Eure lieben Kommentare freigeschaltet und beantwortet. Bitte verzeiht, das soll keinesfalls eine Geringschätzung meinerseits zum Ausdruck bringen. Im Gegenteil, ich freue mich über Eure lieben Worte jedes Mal sehr. Gestern habe ich einen Keilrahmen mit einem Bild, dass ich früher mal mit Aquarellstiften darauf gezeichnet hatte mit weißer Acrylfarbe überpinselt und mit einem neuen Bild bemalt. Ich mag die Schnecke als Symbol für Achtsamkeit/Entschleunigung/Leben im Hier und Jetzt, deshalb habe ich sie als Motiv für mein Bild gewählt.

Nachdem ich in der letzten Zeit zweimal einen grippalen Infekt hatte, war ich heute so richtig froh und dankbar, dass meine Kraft zurück gekehrt ist und ich ins Fitnessstudio gehen konnte. Morgen habe ich den letzten (Früh-) Dienst für diesen Monat. Eigentlich würde ich gerne noch ein bissel mehr Stunden an meiner neuen Arbeitsstelle verbringen, aber ich denke, das ist ja ein gutes Zeichen und ich bin froh, dass ich diese Chance bekommen habe.

Seid alle herzlich gegrüßt, ich wünsche Euch eine gute neue Woche.

12 Gedanken zu „Die Zeit verfliegt wie im Nu

  1. Das ist wirklich ein sehr schönes Bild und mir gefallen deine Sätze dazu. Die Achtsamkeit habe ich mir ja 2017 als Jahresmotto erkoren. Ich versuche mich täglich daran zu erinnern.
    Liebe Grüße
    Elke

  2. Liebe Beate,
    hoffentlich bleibst du jetzt von allen Infekten etc. verschont, ich drück mal beide Daumen für Dich!
    Entschleunigen und achtsam mit sich umgehen, dass ist eine gute Voraussetzung für ein gesundes Dasein.
    Angenehmen Wochenstart und liebe Grüße
    moni

  3. Liebe Beate
    Schönes Bild und ja die Schnecke passt gut. Wie du schreibst, sie zeigt „Entschleunigung.“ Ab und zu tut es zudem gut, sich ins Häuschen zu verziehen …
    Sei ganz herzlich gegrüßt. Priska

  4. Dein Bild mag ich sehr und ich freue mich, dass es dir besser geht.
    Fitnessstudio geht nicht mehr, aber ich tue was ich kann, um mich halbwegs fit und etwas schmerzfrei zu halten.

    Liebe Grüße von Mathilda 🙂 ♥

  5. Ein hübsches Frühlingsbild hast du gemalt Beate. Die Schnecken dürfen schon am frischen Grün knabbern.
    Setz dich nicht unter Druck mit dem Blog. So lange du nicht ausreißt und ihn schließt bin ich dankbar, wenn ich von dir lesen kann.
    Wie lange gehst du schon ins Fitnessstudio?
    Liebe Grüße von Kerstin.

  6. Ich hoffe, dass dich ab jetzt alle grippalen Infekte meiden, liebe Beate.
    Dass es dir in deiner Arbeit so gut gefällt, freut mich sehr. Und wer weiß, was sich daraus noch entwickelt. Ich drücke dir ganz fest die Daumen.
    Das Schneckenbild gefällt mir. 🙂
    Liebe Grüße an dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.