Schuhkauf und Wanderung

Am Dienstag nach Ostern hatte mein Mann noch frei und wir sind in die Süd-Westpfalz zum Schuhkauf gefahren. Es gibt in dieser Ecke der Pfalz zahlreiche Schuhfabriken, und landschaftlich ist es dort ebenfalls sehr reizvoll, deshalb haben wir bei dieser Gelegenheit und dem wirklich wunderschönen Frühlingswetter eine kleine Wanderung von Hauenstein aus unternommen.
Wir waren auf dem Schuhfabrikarbeiterweg unterwegs.

Ich stellte mir vor, wie sich  die Arbeiter damals wohl in aller Herrgottsfrühe zu Fuß auf den Weg zu ihrer Arbeitstelle gemacht haben und abends nach einem langen anstrengenden
Arbeitstag diese Strecke wieder nach Hause laufen mussten. Wahrscheinlich haben sie gerade so viel verdient, dass sie mehr schlecht als recht ihre Familie ernähren konnten und Freizeit war wohl fast ein Fremdwort für sie.
Es war an diesem Tag eine Menge  los und ihr seht vielleicht jetzt vor eurem geistigen Auge eventuell eine Horde von Wanderern mit Rucksack und Wanderstock.
Tatsächlich trafen wir aber keinen Menschen und waren doch keinesfalls alleine.
Wie das? Seht selbst:

Es fand eine Krötenwanderung statt. Wir mussten wirklichlich aufpassen, dass wir nicht auf sie getreten sind.

Weil es so schön sonnig war, haben wir auch eine Weile auf dieser einladenden Bank die Seele baumeln lassen.

Aber was macht der passionierte Heimwerker, bevor er sich zum Chillen niederlässt? Er schaut einmal näher hin, um sich Ideen für den Nachbau zu holen. 🙂
Woll ihr mal sehen, welchen Ausblick wir von der Bank aus genießen konnten?

Und mit dem Teleobjektiv herangezoomt:

Ich staune immer wieder über Bäume die auf Felsen wachsen.

Wir haben dann bei der Wanderhütte zum ersten Mal in diesem Jahr ohne Jacke in der Sonne sitzen können. Einfach ein Genuss nach der langen kalten Zeit!
Und hier der Ausblick beim Mittagessen auf den Paddelweiher:

So, nun ist schon wieder die Woche fast herum. Für mich ist Arbeitswochenende mit  jeweils Frühdienst heute und morgen auch noch mal. Aber morgen nach der Arbeit unternehme ich mit Mann und Töchtern einen Ausflug mit Picknik. Die Wetterprognosen sind vielversprechend!
Für euch ein frohes Wochenende. Bis zum Wiederlesen gehabt euch wohl. 🙂

11 Gedanken zu „Schuhkauf und Wanderung

  1. Da seid ihr auf eurer Wanderung einer Krötenwanderung begegnet. Wie cool. Ich habe noch nie eine Krötenwanderung gesehen.
    Ich bin in diesem Jahr auch froh, dass wir endlich Frühling haben. In der einen Woche, in der wir an der Ostsee waren, sind die Bäume richtig grün geworden. Unglaublich, wie schnell das auf einmal geht. Gestern war traumhaftes Wetter und heute ist es auch so schön.
    Ich wünsche dir ein traumhaft schönes Wochenende, liebe Beate,
    Martina

  2. Was für ein schöner Ausflug. Eine Krötenwanderung habe ich noch nie gesehen.
    Ja, Du hast schon Recht, früher hatten die Menschen nicht so viel Freizeit und Luxus wie wir und das sollte man sich eigentlich immer wieder sagen. Ich ertappe mich oft dabei, dass ich jammere, weil ich so viel zu tun habe, aber hab ich das wirklich….*grübbel*….. oder hab ich einfach nur zu viele Dinge vor, die ich in meiner Freizeit erledigen möchte…… Ich glaube, letzteres trifft wohl eher zu in unserer schnelllebigen Zeit.

    Danke fürs Mitnehmen, wurde auch mal wieder Zeit, bei Dir Vorbeizuschauen.
    LG Susanne

  3. Das war ein schöner Ausflug Beate. Bilderbuchwetter – mit Kröten. So wie hier, derzeit sind sie im Liebesrausch.
    Es ist ein schönes Zeichen, dass dieser Weg nach den Arbeitern benannt wurde. Handwerk war früher hart, heut ist alles Maschinenarbeit.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

  4. Liebe Beate,
    was für ein wunderschöner Ausflug. Eine Krötenwanderung habe ich noch nie beobachten können. Dort droht ihnen aber auch keine Gefahr, gell.
    Angenehmen Sonntag und lieben Gruß
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.