Kurzurlaub am Bodensee2

Am dritten  Tag unseres Urlaubs war unsere erste Station Lindau-Insel. Dort frühstückten wir in einem netten Lokal bei bestem Sonnenwetter draußen mit Blick auf den Hafen. Danach machten wir einen kleinen Spaziergang um das Hafenviertel.

Danach fuhren wir über die deutsche Alpenstraße mit herrlichen Ausblicken.

Der Alpsee lud uns dazu ein, ein wenig zu verweilen und die Seele baumeln zu lassen.

Und dann ging die Fahrt noch ein Stück weiter die Alpenstraße entlang und dann fuhren wir in das Kleinwalsertal.

Auf dem Rückweg verbrachten wir den frühen Abend wieder am Bodensee in dem wunderschönen Ort Langenargen.

Uns gefiel es hier so gut, dass wir uns entschlossen haben, am nächsten Vormittag die letzten Stunden unseres Urlaubs hier an der Uferpromenade zu verbringen. Und da fand ich dann den Glitzerstein, von dem ich euch bereits erzählte. Ich hoffe euch  hat mein Urlaubsbericht gefallen. Es gibt demnächst noch etwas zu Zeigen, denn unser Urlaub dauert auch wenn wir wieder zu Hause sind noch an.

6 Gedanken zu „Kurzurlaub am Bodensee2

  1. Also da kann man wirklich herrliche Tage verbringen liebe Beate. Am Meer oder einem großen See ist es immer besonders schön. Und das Wetter spielte voll mit, das hat man leider nicht immer.
    Lass die Eindrücke noch lange nachklingen. Oft schaue ich mir auch Urlaubsbilder nach Jahren noch einmal an, die Erinnerungen werden so immer wieder geweckt.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

  2. Hallo Beate,

    schöne Bilder hast du mitgebracht. Die Gegend um den Bodensee ist eine herrliche Landschaft. Wi haben im letzten Jahr einen Tagesausflug nach Lindau und Bregenz gemacht (die Bilder habe ich noch nicht veröffentlich) und haben den Pfänder erklommen.

    Ihr hattet schönes Wetter. Naja, wenn Engel reisen.

    Liebe Grüße
    Harald

    Wart ihr eigentlich in diesem Jahr bei den Karlsruher Schlosslichtspielen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.