Das Positive wertschätzen

Wenn ich in der Medienlandschaft unterwegs bin muss ich ganz gut auf mich aufpassen, damit ich nicht von dem allgemeinen Wulst an Negativität und Wehklagen überrollt werde. Natürlich habe ich keine rosarote Brille auf, aber ich bin davon überzeugt, dass es in dieser Zeit ganz besonders wichtig ist, den Blick für das Positive nicht zu verlieren. Wo sollen wir denn die Motivation und Kraft zum Leben hernehmen, wenn wir uns immer wieder auf das konzentrieren, was im Argen liegt? Das gilt natürlich nicht nur für den Blick auf unsere Gesellschaft und Politik, sondern auch für das persönliche Umfeld. Ich weiß wovon ich spreche, denn ich ertappe mich auch oft dabei, mit dem zu hadern, was gerade ist. Wenn es doch nur anders wäre, wenn ich dieses oder Jenes hätte, dann… Kürzlich musste ich mich selbst einmal herzhaft aufrütteln und mir sagen: Hallo, du lebst gerade jetzt, das ist dein Leben, du verplemperst wertvolle Zeit, wenn du immer im Wartemodus bist und diesen Moment nicht auskostest! Deshalb bin ich heute mit meinem Frühstück im Rucksack einfach losgelaufen an einen schönen Platz im Feld und habe ein Picknick gemacht. Ich möchte dankbar dafür sein, dass ich das einfach so machen kann. Kostet ja kein Geld und die Zeit habe ich auch. Wollt ihr mal sehen, wo ich gesessen habe?

So ruhig, nur der Wind, die Vögel und in der Ferne die Kirchenglocken. Einen Hasen habe ich da ich vorbeihoppeln sehen. Nach dem Frühstück wanderte ich noch ein schönes Stückel weiter.

In diesem Jahr fällt mir auf, dass das Bewusstsein für die Natur wieder wächst, es gab rund um unseren Ort mehrer Felder mit Bienenpflanzen und heute als ich das hier sah, hüpfte mein Herz:

Für mich ist der Aufenthalt in der Natur eine unendlich wertvolle Kraftquelle. Ich bin dankbar, dass ich ländlich wohnen darf und nur „ein paar Schritte“ laufen muss um die Landschaft genießen zu können. Die Wegwarten leuchteten heute so schön.

Und die hier wendet sich der Sonne zu, genau wie ich, deshalb schauen wir in die gleiche Richtung.

Das Licht ist immer da, auch wenn manchmal die Wolken davor sind.

Liebe Grüße an euch alle da draußen.

12 Gedanken zu „Das Positive wertschätzen

  1. Wunderschöne Naturaufnahmen. Ich genieße es auch, auf dem Land zu leben und war am Sonntagmorgen auch ganz alleine früh unterwegs.
    Es gibt so viel Elend in der Welt und deshalb kann ich Dir nur zustimmen, man sollte sich wirklich auf das Positive konzentrieren.
    Besonders im Bloggerland mag ich nicht ständig über die Politik oder andere negative Themen lamentieren, sondern mich lieber an den schöneren Dingen erfreuen, was aber nicht heißen soll, dass ich vor der Realität die Augen verschließe. Sorgen und Probleme haben wir doch alle, aber man muss sich das Leben doch nicht unnötig schwerer machen.

  2. Warun in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah. Dieses Sprichwort ist mir beim Betrachten deines kleinen Films eingefallen. Immer wieder stelole ich fest, dass man vieles im Leben für Seölbstverständlich hält, dem ist nicht so. Ich sollte mir an meine Nase greifen und einfach Dankbar sein für ALLES.

    Schöne Grüße aus Forst bei Bruchsal
    Helmut

  3. Hallo Beate,

    Die Stille genießen kann man nicht überall. Deshalb sollte man die Gelegenheiten, die sich uns bieten, wahrnehmen und schätzen.

    Liebe Grüße vom Oberrhein
    Harald

    Hast Du das Video mit Stativ gedreht?

  4. So fühlt sich das Glück an! Die Ruhe der Natur ist so kostbar und wundervoll. Ich bin auch unendlich dankbar, so leben zu dürfen.
    Genieße die Zeit, liebe Beate.
    Herzliche Grüße
    Angela

  5. Ganz herrlich liebe Beate. Die Wegwarte und viele andere Wildblumen blühen in meinem Garten. Ein Wildblumenbeet, wo immer viel los ist.
    Aber gerne fahren wir auch in die Natur, nicht weit, denn ringsum gibt es Seen, Felder und Wälder. Momentan ist es richtig kalt hier im Norden. Höchstens 16° am Tag, morgens 11°. Ich denke, dass es bald wieder wärmer wird.
    Ein sehr schöner Spaziergang, bei dem ich dich gerne begleitet habe.

    LG Mathilda ♥ ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.