Prinzessin Lilli

Das ist Lilli, die Katze von Freunden. Sie war so winzig, dass sie auf die Hand meiner Freundin passte, als sie in ihrem zukünftigen Zuhause Einzug hielt. Ein Sohn der Familie hatte sie hilflos und verwaist auf der Straße aufgelesen und mit nach Hause gebracht. Sie wurde mit viel Liebe aufgepäppelt und meine Freundin wurde zur Ersatzmama. In der ersten Zeit trug sie das kleine Wesen fast immer auf Hautkontakt mit sich herum. Zuweilen verkroch sich Lilli in das Topfrondell des Küchenschrankes, das sie zu ihrem Lieblingsschlafplatz auserkoren hatte. Ein paar Töpfe mussten weichen. Zu der Zeit als sie ins Haus kam, waren bereits zwei andere Katzen im Haus und so musste sie wohl oder übel die Aufmerksamkeit lange Zeit ihres Lebens teilen. Aus einem sehr traurigen Anlass wurde sie plötzlich zur Einzelkatze und obwohl alle Menschen trauerten, konnte sie diese Emotionen keinesfalls teilen. Sie blühte förmlich auf und ging fortan in ihrer neuen Rolle auf. Ich vergesse nie den Tag, als ich zum ersten Mal seit dem traurigen Anlass zu Besuch bei unseren Freunden war. Ich betrat das Wohnzimmer und sogleich ging mein Blick zum Sofa, wo Lilli auf einem Stapel von Decken und Kissen im wahrsten Sinne des Wortes „thronte“. Es passte alles zusammen: Körperhaltung und Blick strahlten unverhohlene majestätische Eleganz aus. Sie blickte mich gleichermaßen voller Genugtuung und mit milder Duldung an und es war mir so als wolle sie mir mitteilen: Sieh her, hier bin ich, die frischgekrönte Prinzessin, Alleinherrscherin über das Katzenrevier. Von diesem Moment an nenne ich sie nur noch Prinzessin Lilli.

12 Gedanken zu „Prinzessin Lilli

  1. Wie schön für Deine Freundin, dass sie jetzt noch die Lilli hat und für die Lilli sollte es wohl so sein, dass sie sich genau diese Familie ausgesucht hat.

    Des einen Leid, des anderen Freud. Wahrscheinlich ist Lilli zur Einzelkatze geboren, es gibt Katzen, die lieber Einzelgänger und Alleinherrscher bleiben. Unsere Tapsy hätte auch niemals ein anderes Fellmitglied neben sich ertragen.

    LG Susanne

  2. Prinzessin auf der Erbse könnte man auch meinen, wenn sie auf den Kissen thront 🙂
    Es ist schön zu lesen, dass sie aufgenommen und aufgepäppelt wurde. So viele arme Tiere werden ausgesetzt, dass einem das Herz bluten möchte bei solchen Berichten in den Medien.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • Wenn ich von ausgesetzten Tieren lese dann blutet auch mein Herz. Lilly war so jung, eigentlich viel zu jung, um ohne Mutter durchkommen zu können, sie vermutlich verstorben und so blieb Lilly alleine zurück.

  3. Hallo Beate,

    Lilli ist ein Abbild der Menschen. Auch die sind froh, wenn die Konkurrenz weg ist und sie sich in den Vordergrund stellen können.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Harald

  4. Liebe Beate,
    es ist nicht ungewöhnlich, dass gerade Katzen „aufblühen“, wenn sie „endlich“ der alleinige Herrscher über Haus und Hof sind. Sie sind nun mal Einzelgänger.
    Eine wunderschöne Geschichte und das letzte Foto ist einfach herrlich!
    Hab ein entspanntes Wochenende,
    herzlichst moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.