Lebensspuren

Als ich gestern im Feld unterwegs war, fielen mir die vielen Schmetterlinge auf, allesamt von der gleichen Art, ich nehme an es waren Kohlweißlinge. 

Ich staunte nicht schlecht, dass sie noch in so großer Zahl und geschäftig unterwegs waren. 

Ich braucht mehrere Anläufe, bis es mir gelang, einen von ihnen zu fotografieren.

Ein sogenannter „abgeflatterter“ Schmetterling kam mir vor die Linse, das Leben hatte schon deutliche Spuren an seinen Flügeln hinterlassen.

Der Anblick berührt mich in meinem Inneren und ich spüre den Empfindungen nach.

Ich denke darüber nach, welche Spuren das Leben bei mir hinterlassen hat? 

Ich glaube nicht, dass wir als unbeschriebenes Blatt auf diese Welt kommen, aber das ist mein persönlicher Glaube und der ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss. 

Ungeachtet dessen kann ich zahlreiche Spuren entdecken, die mein derzeitiges Leben von Kindheit an bis jetzt hinterlassen hat. 

Diese Spuren sind natürlich ähnlich wie bei dem Schmetterling auch äußerlich sichtbar und spürbar. Jedoch bin ich auch innerlich heute eine Andere als die, die vor gut 57 Jahren auf diese Welt kam. 

Manches Blessuren die sich in meine Seele eingegraben haben schmerzen mich noch heute, andere Wunden sind verheilt und nur die Narben sind noch zu erahnen. 

Alles was ich erlebt habe, hat mich zu der gemacht, die ich heute bin. 

Im Laufe der Jahre kann ich immer deutlicher das Lernpotential all dessen was mich geprägt hat erkennen und konnte und kann mich dann auch Stück für Stück mit den Erlebnissen aussöhnen, die mir „die Flügel gestutzt“ haben.

6 Gedanken zu „Lebensspuren

  1. Das Leben hinterlässt auf jedem seine Spuren. Nur manche versuchen sie zu vertuschen, zu überschminken, zu verstecken. Warum? Diese Spuren zeichnen jeden einzelnen Menschen aus. Nur leider sind es eben oft auch traurige Spuren. Doch damit müssen wir leben, so ist das Leben.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • Liebe Kerstin, das Leben bietet zum Glück eine ganze Palette von traurig bis heiter, die frohmachenden und weniger schöne Ereignisse können sich hoffentlich immer wieder einpendeln und die Waage halten.

  2. Hallo Beate,

    du bist aber nachdenklich. Hat das einen besonderen Grund. Natürlich hinterlässt das Leben Spuren un uns und um uns. Das Leben hat postivie und negative Seiten für uns parat. Es kommt darauf an, wie wir damit umgehen.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Harald

    • Lieber Harald, ich bin gar nicht nachdenklich, jedenfalls nicht mehr oder weniger als üblich. Es liegt wohl in meiner Natur. 😉
      Ich freue mich sehr über deinen Besuch und wünsche auch dir ein gutes Wochenende.

  3. Liebe Beate,
    Deine „Spurensuche“ ist erfolgreich, denn das Leben hinterlässt seine Spuren auch bei uns und vor allem in uns.
    Ich kann Deine Gedanken gut nachvollziehen.
    Liebe Grüße
    moni

    P.S.: Dein Headerbild ist einfach wunderschön. Wollte ich mal extra sagen. ♥

    • Es tut mir gut, wenn ich erfahre, dass es Menschen gibt, die ähnlich empfinden.
      Das Headerbild, da musste ich jetzt selbst mal nachschauen, was da zu sehen ist. Ja das war im Sommer auf dem Feld mit den „Bienenfreund“ Pflanzen, es hat dort gesummselt und gebrumselt und ganz herrlich geduftet. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.