Ein Zauberer ging durch das Land

Über Nacht ging ein Zauberer durchs Land und schwang seinen Zauberstab mit geübter Hand.

Beim Spaziergang am Morgen traute ich meinen Augen kaum, denn in jeder Pfütze spiegelte sich ein neuer Traum.

Ich tauchte ein in eine andere Welt, als hätte sich ein Märchenerzähler zu mir gesellt.

Ganz hingebungsvoll lauschte ich seinen Geschichten, es waren so viele, d‘rum kann ich euch nicht alle berichten.

Aber die wundersamsten will ich euch beschreiben, sie werden mir ewig in Erinnerung bleiben:

Ein kleiner Wicht „zeigte mir eine lange Nase.

Ein Hund biss einem Fisch in den Schwanz.

Ein Geist hatte sein  Baby auf dem Schoss.

Ein müder Elch hatte sich zur Ruh gelegt.

Eine Gans war ganz allein unterwegs.

2 Gedanken zu „Ein Zauberer ging durch das Land

  1. Wie schön ist das denn♥♥♥, das ist ja wirklich zauberhaft. Man sollte doch öfter auf die kleinen Dinge achten und mit offenen Augen durch die Welt gehen.

    Wieso kommentiert denn hier niemand, also ich finde diesen Beitrag soooo schön (aber ich glaube, Du hast es an Neujahr geschrieben, da waren sicher viele nicht online).
    LG Susanne

    • Liebe Susanne, das mit den Kommentaren ist so ein Thema… Natürlich steht es jedem frei ob er was schreibt, aber ohne Kommentare ist kein Austausch möglich. Gerade der Austausch ist für mich der Beweggrund zumBloggen. Zum Glück bleiben immerhin noch einige wenige Leser, die mir schreiben.
      Danke für deine Wertschätzung.

Schreibe einen Kommentar zu Beate Neufeld Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.