Feiertagsarbeit

Da wir gestern und die Zeit davor das wunderbar sonnige Wetter gut ausgekostet hatten, war es heute nicht ganz so schlimm, dass es draußen ungemütlich und grau war. Aber für die Natur brachte der nötige Regen eine eher magere Ausbeute. Ich habe mir also ein wenig Feiertagsarbeit verordnet: Ich bin dabei zu einigen meiner Geschichten Motive zu malen.

Ab und an entstehen auch auf meinem IPad während dem Fernsehen oder beim Musik hören solche „Spaßbildchen“:

Diese lustigen Hühner habe ich gestern Abend gemalt.
Auch das hier ist so ein gemütliches „Aufdemsesselnebenherbild“.

Nun schicke ich euch noch einen lieben Abendgruß und wünsche euch später eine gute Nachtruhe.

10 Gedanken zu „Feiertagsarbeit

    • Danke dir, liebe Rosi, ich freue mich, dass es dir gefällt.
      Übrigens, ich habe gerade zweimal bei dir kommentiert, aber ich kann den Kommentar nicht sehen. Muss er erst freigeschaltet werden oder ist er im Spam gelandet?

  1. Liebe Beate, Alle Bilder sind herrlich und machen neugierig, welche Geschichten dahinterstecken.
    Das Bild mit den 3 Hühnern hat mich besonders berührt. Es passt zu dieser Zeit… denn ohne die gegenseitige Hilfe könnten die drei ach so liebenswerten Hühner nicht auf den doch sehr wackligen Eiern stehen. Das Bild ist dynamisch und Mut machend Einfach einmalig!!!!
    Sei herzlich gegrüßt, Priska

  2. Die 3 Hühner sind so witzig, da muss man einfach lachen.
    Nun müssen wir in Sachsen auch noch Masken ab morgen tragen beim Einkaufen. Ich habe keine, nähe keine, werde Schals und Tücher nutzen.
    Liebe Grüße in den sonnigen Tag von Kerstin.

    • Mein Mann hat für die ganze Familie Alltagsmasken genäht und ich bekam noch eine von einer Freundin geschenkt. Zunächst war ich auch gegen diese Masken, da ich dachte, das bringt doch eh nix, aber dann hat eine Freundin mir ein Video geschickt, in dem Eckart von Hirschhausen das mit den Masken sehr gut erklärt. Ich ziehe sie inzwischen beim Einkauf freiwillig an, weil ich verstanden habe, dass ich auf diese Weise meine Mitmenschen schützen kann.

  3. Liebe Beate,
    Dein „aufdemsesselnebenherbild“ mit dem König ist Spitze und kann direkt als Motto verwendet werden. Wunderschöne Arbeit.
    Liebe Grüße und bleib gesund
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.