Die Kraft der Verwandlung

Die Kraft der Verwandlung

So schöne Sonne auf meinem Sideboard heute Morgen.

Heute morgen, am dritten Tag der Fastenzeit wurde mir klar, worauf ich in den nächsten Wochen achten möchte. 
Beim Lesen eines Artikels über eine mir bekannte Person spürte ich, wie sich etwas in mir zusammenbraute. 
Obwohl eigentlich etwas Positives berichtet wurde, fühlte ich, dass sich in mir lauter negative, abwertende Gedanken und Emotionen ausbreiteten. 
Ich konzentrierte mich einen Moment bewusst auf das, was ich im Körper spürte. 
Das war ziemlich unangenehm.
Mir wurde bewusst, dass dieser Mensch bei mir in einer Schublade gelandet war, und dass meine Einstellung sowohl auf die betreffende Person als auch auf mich keine gute Auswirkung hat. 
Plötzlich kam mir ein Blitzgedanke:
Das muss so nicht bleiben, es ist deine Entscheidung, du kannst das verwandeln! 
Ich bat den Engel des Mitgefühls um Unterstützung und fühlte, wie sich langsam Wärme und Licht in mir ausbreiteten und visualisierte, wie dieses Licht zu diesem Menschen hin fließt und ihn umgibt.
Ich möchte in den nächsten Wochen achtsam mit meinen Emotionen sein und mich für die Kraft der Verwandlung öffnen und in mir wirken lassen.

Gestern wurde meine Bestellung geliefert: Mein Foto vom Wolkenengel habe ich auf Leinwand „ziehen lassen“ und heute Abend werden wir es hier im Wohnzimmer aufhängen. Es beglückt mich sehr.
Ebenfalls viel Freude bereitet mir mein neues Projekt: Ich male Motive zu meiner Osterhasengeschichte. Vielleicht wird einmal ein Bilderbuch daraus, wer weiß das schon?
Aber das Wichtigste daran ist die Freude beim Malen, das soll erst mal genug sein.

Ganz liebe Grüße zu euch, liebe Leser.

6 Gedanken zu „Die Kraft der Verwandlung

  1. Liebe Beate,
    dein bewusster Sinneswandel hat mich beeindruckt. Solche innere Entscheidungen sind wundervoll und heilsam.
    Der Wolkenengel ist nun nah bei dir, das Bild wird dein Heim bestrahlen.
    Hab weiterhin eine gute, kreative Zeit der Erneuerung und des Wachstums.
    Alles Liebe ♡
    Helga

  2. Ich habe noch nie gefastet Beate. Auf Essen kann ich jedenfalls nicht verzichten, auf Süßes oder Alkohol schon.
    Du bist sehr kreativ, denkst schon an Ostern. Deine Zeichnungen sind niedlich!
    Wie oft schauen wir zum Himmel und versuchen etwas zu finden. Manchmal ist es ganz leicht, lustige Dinge kann man sehen. Aber am meisten bin ich fasziniert von Engelflügeln. Weite weiße Schwingen – die haben es mir angetan.
    Liebe Grüße in den Abend von Kerstin.

    • Liebe Kerstin,
      ich nutze die Fastenzeit als Anregung oder Motivation mich neu auszurichten. So wie in diesem Jahr achtsamer zu sein. Das ist sicher zu jeder Zeit wichtig, aber die Fastenzeit kann einen neuen Anstoß geben. Was das Fasten betrifft, da habe ich bisher nur das Intervallfasten 16/8 praktiziert aber nicht im Zusammenhang mit der Fastenzeit, was ja viele gesundheitliche Vorteile bietet. Zur Zeit fällt mir das schwer und ich schaffe es bisher nicht durchgängig. Über das Geschenk dieses Wolkenengels bin ich sehr glücklich. Er ist für mich ein Zeichen der Hoffnung und Zuversicht in dieser Zeit. Ganz liebe Grüße zu dir, liebe Kerstin.

  3. Ja, die Fastenzeit öffnet neue Türen, liebe Beate und auch, wenn nicht von jetzt auf gleich alles gelingt, so gehen wir damit bewusst einen bestimmten Weg. Darauf kommt es an, den richtigen Weg zu finden und zu gehen, vielleicht ein Leben lang.

    Deine Kreativität wird dir sicher auch den nötigen Raum der Ruhe und Entspannung eröffnen.
    Ich wünsche dir eine segensreiche Fastenzeit.

    Liebe Grüße,
    Anna-Lena

Kommentare sind geschlossen.