Kleiderwechsel

Endlich, jetzt hat er sich doch noch, fast in allerletzter Minute, dazu entschlossen, sich in seinem vertrauten Kleid zu zeigen. Ich hatte ihn nicht erkannt, obwohl er die ganze Zeit da war. Er wollte vielleicht nur mutig sein und sich mal ganz anders präsentieren, wer weiß. Auf jeden Fall hat mein Herz vor Freude ein paar Luftsprünge gemacht, als ich ihn endlich wiedererkannte.

Ihr wisst schon, wen ich meine? Ja natürlich den Mai mit all seiner bezaubernden und beflügelnden Leichtigkeit und Schönheit. Die Vögel singen ihm ihre Jubellieder und ich schwelge im Blütenmeer der Frühlingswiese. Endlich draußen sitzen und am blauen Himmel die Wattewölkchen beobachten. Herrlich!

Dieses Foto hatte ich am frühen Abend des Pfingstsonntages gemacht. Das war für mich das erste Mal, dass ich längere Zeit auf meiner Lieblingsbank im Feld sitzen konnte. Mich beeindruckte dieses Wolkengemälde. Am nächsten Tag unternahm ich mit meinem Bruder, der zu Besuch war, einen Ausflug zum Weiher und wir hatten die Freude, die Gänse mit ihrem Nachwuchs anzutreffen . (In der Galerie könnt ihr die Fotos beim Anklicken in voller Größe ansehen.)

Sie waren so zutraulich, dass sie ganz nah an meinen Bruder herankamen und nachschauten, ob er etwas zu fressen in der Hand hielt (hatte er aber nicht!). Ich habe da noch ein paar Fotos für euch, die in den letzten Maientagen entstanden sind. Die möchte ich euch nicht vorenthalten.

Der Holunderbusch zeigte seine erste Blüte.
Die erste Blüte am Holunderbusch.

Manchmal entdeckt man verborgene kleine Paradiese. Dieses hier habe ich schon vor ein paar Jahren entdeckt und bin immer wieder beglückt, wenn ich in diese „kleine Welt“ eintreten darf. Ich lüfte für euch in der Galerie mal das Geheimnis.

Heute ist nun tatsächlich der allerletzte Tag im Mai. Endlich können eine Freundin und ich den schon lange geplanten Ausflug zu „ihrem See“ machen, den ich noch nicht gesehen habe. Wir haben so lange auf einen sonnigen und warmen Tag gewartet, damit wir dort eine Weile sitzen und die Seele baumeln lassen können. Wahrscheinlich werde ich von dort einige Fotos mitbringen und sie dann als Nachlese vom Mai zeigen. Schauen wir mal dann sehen wir schon! Bis dahin schicke ich euch liebe Grüße.

4 Gedanken zu „Kleiderwechsel

  1. Ach sind die niedlich! So herrlich weiche Federbällchen. Feine Fotos zeigst du. Auch das viele Grün gefällt mir sehr.
    Den Holunder werde ich wohl auch in diesem Jahr wieder verpassen. Mein E.-Mobil lässt noch auf sich warten.
    Herzliche Grüße an dich.

  2. ENDLICH….das sagen bestimmt alle.
    Wie gut diese wärmenden Sonne tut.
    So schöne Fotos hast du mitgebracht und ganz besonders entzücken mich die kleinen Gänse 😀
    Viel Spaß mit deiner Freundin am See.
    LG Mathilda ♥ ♥ ♥

    • Danke dir, liebe Mathilda. Ich hatte eine schöne Zeit mit meiner Freundin, wenn auch der See nicht ganz so schön war, weil es ein Badesee ist und die Saison schon begonnen hat. ,-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.