Ein bisschen was geht immer

Hallo ihr Lieben, falls jemand hier vorbei schaut, kann er sehen, wie meine selber gebastelte Lampion-Lichterkette aussieht. Mit den Fotos erfülle ich gerne den Wunsch von Martina
Der Heißkleber ist gerade frisch getrocknet und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Es war schon ein wenig aufwendig, aber ich finde es hat sich gelohnt. Es folgt noch eine zweite Kette, aber da müssen nur noch die bereits fertiggestellten Lampions dran geklebt werden. Der beste aller Ehemänner hat prophezeit, dass die Chancen nicht schlecht stehen, dass die Sauna morgen fertig gestellt wird und wir sie im Sonntag dann einweihen können. Für die Gemütlichkeit im Ruheraum habe ich mit den Lichterketten schon mal gut vorgesorgt.

Ich habe die Lampions immer in ganz kleinen Schritten gefaltet mit viel Pause dazwischen. Besonders frisch habe ich mich in der letzten Woche nicht gefühlt, aber seit gestern Abend geht es wieder gut. Ich wurde letzte Woche am Donnerstag zum zweiten Mal geimpft und das hat mein Immunsystem ganz gut beschäftigt.

Nun wünsche ich euch ein freudvolles Wochenende.

4 Gedanken zu „Ein bisschen was geht immer

  1. Du bastelst immer so tolle Sachen liebe Beate. Die Lichterkette erinnert mich schon an die Weihnachtszeit 🙂 Gemütlichkeit verbreitet sie und ist vielseitig einsetzbar.
    Viel Freude damit wünsche ich dir.
    Liebe Grüße von Kerstin.

Schreibe einen Kommentar zu Träumerle Kerstin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.