Ostern – Lebenskraft – Ich sehe was 8

Ich sehe was-logo
Ich habe für mein Fotoprojekt wie ganz zu Beginn erwähnt, bereits meine gesamte Festplatte durchforstet und viele Fotos gefunden, die zu diesem Thema passen.
Heute habe ich in dieser Sammlung nachgeschaut und eine Bilderserie entdeckt,
die zum heutigen Osterfest wie ich finde, sehr gut passt.
Fotografiert habe ich dieses Wunder  der Lebenskraft in Bad Herrenalb.
Wenn ich so etwas sehe, dann bekomme ich Gänsehaut:
100_4864klein100_4856klein
100_4849kleinDas Leben bricht sich Bahn!
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein gesegnetes Osterfest!

ZUletzt möchte ich es aber nicht versäumen, den Beitrag zu meinem Fotoprojekt von LuiseLotte-Hingesehen hier zu verlinken, denn sie hat wieder etwas Wunderschönes entdeckt, was übrigens auch perfekt zum Osterfest passt. 😉

Ich sehe was 7

Ich sehe was-logo
Heute zeige ich Euch ein Foto der ganz besonderen Art. Als ich es fotografierte, habe iches nicht alles gesehen, wie sich dann später auf dem Foto zeigte.
So etwas habe ich vorher und nachher nie wieder erlebt, es ist ein Schatz für mich.
Seht Ihr den leuchtenden Engel?

 

Schutzengel

Du  bist nicht allein
Begleitet von himmlischen Helfern
behütet von einer lichtvollen Kraft
gesegnet auf all deinen Wegen.

(c) Beate Neufeld
DSCN1533klein

Ich sehe was 6

Ich sehe was-logo

Wie habe ich mich heute morgen gefreut, als ich einen Beitrag von der lieben Bärbel- Minibares zu meinem Projekt in Ihrem Blog sah.
Klickt auf den Namen und Ihr könnt ihn Euch anschauen.
Sie hat das Thema heute wirklich so umgesetzt, wie das Spiel aus meiner Kindheit: Ich sehe was, was du nicht siehst.
Ich habe heute einen Beitrag, der einen etwas subtileren Blickwinkel zeigt.
DSCN0052

Oft inspirieren mich solche Blickwinkel zu Gedichten, wie auch hier:

Engel
Verbindung zwischen Himmel und Erde

Unbegreiflich
und dennoch
bringen sie mir
immer wieder
ein Stück Himmel
zum Greifen nah

Unsichtbar
und dennoch
legen sie
immer wieder
himmlischen Glanz
unübersehbar
mir zu Füßen

Unbeweisbar
und dennoch
wirken ihre Kräfte
immer wieder
himmlische Wunder
unzweifelhaft in mein Leben

(C) Beate Neufeld

P.S.: Ich fr eue mich über jeden Beitrag von Euch zum Projekt.
Bitte den Link zu Eurem Beitrag einfach in den Kommentaren hintzerlassen.

Ich sehe was 5

Ich sehe was-logo
Heute habe ich bei LuiseLotte-Hingesehen einen Beitrag zu meinem Projekt entdeckt und mich darüber sehr gefreut. Ihr könnt ihn sehen, wenn Ihr auf den Namen klickt.
Da nutze ich doch gleich die Gelegenheit, Euch hier wieder einige Motive in einer Galerie zu zeigen, die mit dem Motiv von Luise in Korrespondenz gehen. Auch hier blitzt überall die Sonne durch.

Ich sehe was 4 und Schon wieder England – Cotsworlds

Ich sehe was-logo

Ich habe zwei Motive von der letzten Englandreise gefunden, die in diese Reihe hineinpassen:
DSCN1206
Mietwagenverleih ist ja ein alter Hut, aber dass es auch einen Bassets-Verleih gibt, war mir neu!
DSCN1208
Für die vertraulichen Gespräche von Frau zu Frau.

Nun folgen in einer Galerie die Fotos vom unserem nächsten Ausflug während der Englandreise, in die Cotsworlds.
Wir besuchten zwei von Bath aus nahe gelegende Orte: Cirencester, die größte Stadt der Cotsworlds mit einer typischen Wollkirche und Bibury, ein typisches Dorf dieser Gegend, das von einem Schriftsteller als das schönste Dorf Englands bezeichnet wurde.

Ich sehe was 2

Vorgestern bin ich aus England zurückgekehrt. Ich hatte ganz überraschend noch einmal die Gelegenheit, mit einer Freudin (die Patentante meiner Tochter) und ihrem Sohn, meine Tochter in Bath zu besuchen. Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich „mit fliegenden Fahnen“ dort hingereist bin. Eine Woche lang haben wir dort in einem sehr hübschen Cottage mit traumhaftem Ausblick gewohnt und haben sehr viele Ausflüge unternommen. So konnte ich ich sehr viele neue Eindrücke sammeln und habe auch Bekanntes wiedergesehen.

Heute zeige ich Euch zu meinem Fotoprojekt “ Ich sehe was“ einige Motive unseres ersten Ausfluges nach Salisbury aus einem etwas anderen Blickwinkel als gewöhnlich.

Bild 4 zeigt einen winzigen Ausschnitt der Kathedrale vom Kreuzgang aus gesehen. Bild 5 und 6 zeigen das Taufbecken, in dem sich das Deckengewölbe spiegelt.

Mein erstes Fotoprojekt: „Ich sehe was …“

Ich sehe was-logoAls ich auf Fotosafari auf meiner Festplatte ging, kam mir die Idee zu folgender Aktion:
Ich werde hier in loser Reihenfolge Motive zeigen, die mich an das von mir geliebte Spiel aus meiner Kindheit: „Ich sehe was, was du nicht siehst!“ erinnern.
Ich mag es manchmal, mit einem anderen Blickwinkel durch die Welt zu gehen, d.h. besonders auf Details zu achten, das Unscheinbare in den Blick zu nehmen, Überraschungsmomente festzuhalten, etc. So gesehen sind es für mich betrachtet „besondere“ Fotos ,die etwas aus der Reihe „tanzen“.
Ich möchte nicht explizit dazu aufrufen, zu einer bestimmten Zeit oder in Regelmäßigkeit mitzumachen, möchte es aber auch keinem von Euch der Lust dazu verspürt, einen einzelnen oder auch hin und wieder einen Beitrag zu leisten, verwehren diesen in den Kommentaren zu verlinken. Auch das Logo dürft Ihr Euch gerne dazu „mitnehmen“.
Heute nun mein erstes Bild. Es ist eigentlich der Auslöser zu dieser Aktion.Seht Ihr: Die Kirche?

Ich entdeckte sie an einem schönen sonnigen Herbsttag mitten auf dem „verdreckten“ Feldweg.