Was ist denn hier los?

Was ist denn hier los, scheint Priska fragen zu wollen. 😁

Heute war es dann soweit: Das herbstliche Dekofieber hatte mich voll im Griff. Nun ist es sehr bunt in unserem Wohnzimmer.

Ich mag diese Jahreszeit sehr. Sie bietet sehr viele Reize für alle unsere Sinne. Wenn ihr Lust auf eine Herbstgeschichte habt, könnt ihr sie in meinem Schreibblog Herzensauge nachlesen.

 

Preisrätsel

Wer als Erster hier in den Kommentaren die richtige Lösung schreibt,der gewinnt einen meiner Kalender für das Jahr 2016.
Die Motive könnt Ihr auf meiner extra Seite anschauen.
Hier nun die Rätselaufgabe.
Ihr sollt erraten was ich gestern zum Essen zubereitet habe.
Es ist wahrscheinlich auch über die
“ Landesgrenzen “ hinaus bekannt, zählt aber zu den typischen Pfälzer Gerichten, daher möchte ich auch den Namen in pfälzischer Sprache hier lesen, nur das führt zu einer korrekten  Lösung!
Für alle Nichtpfälzer ist es dank
“ Onkel Google “  sicher nicht unmöglich, auf die  richtige Fährte zu gelangen.
😉
Aber kleine Hilfestellungen habe ich dennoch für Euch.
Ich habe das Gericht fotografiert und mit einem Bearbeitungsprogramm fleißig  verfremdet und gebastelt.

Der Begriff hat 12 Buchstaben, der 9. ist ein U.
So, jetzt bin ich gespannt wie ein Flitzebogen! 😉
Viel Glück wünsche ich Euch!
Übrigens möchte ich diesen Beitrag auch der Aktion von “ Hingesehen “ (Luiselotte)  widmen, denn es gehört
zu meinen schönsten Momenten in dieser Woche, dass ich wieder fast ganz “ auf dem Damm “ bin und ich heute zum ersten Mal genug Kraft hatte, um einzukaufen und zu kochen.
Sogar mein Kopf war wieder frei, um diese Rätselidee zu entwickeln.
🙂

Ein Wochenende voller Kinderlachen

Diesen Beitrag widme ich wieder Luiselottes Aktion: Meine schönsten Momente. Diesmal mal kurz so zwischendurch vom Smartphone gepostet, das ist praktisch, weil ich sehr beschäftigt bin.
Seit gestern ist mein Bruder mit den zwei Kindern meiner Nichte zu Besuch bei uns.
Ich genieße die Zeit sehr.
Vom Speicher habe ich einen Koffer voll Bausteine von unseren Töchtern geholt.
Da wird gebaut:

Wir haben gemalt und gebastelt, unter anderem die Einladungskarten für Sophie’s Geburtstag.

Priska wird natürlich zwischendurch ausgiebig am Bauch gekrault.

Nach dem Mittagessen geht es auf Entdeckungstour durch unsere Scheune und heute Abend haben wir eine Nachtwanderung geplant.
Mal schauen was uns noch so alles einfällt! 😉
Euch allen wünsche  ich ebenfalls ein schönes Wochenende.

Ein spielender Hund und ein fliegender Elefant

image11

Dies ist mein Beitrag zum Projekt von Hingesehen-Luiselotte.
Gesammelte Glücksmomente der vergangenen Woche.
Los geht es heute mit dem spielenden Hund.
Ich freue mich heutzutage mehr als früher, wenn Priska zum Spielen aufgelegt ist. Solche Momente sind mit den Jahren seltener geworden. Ihr geht es Gott sei Dank gut, aber ich merke ihr doch deutlich an, dass sie jetzt eine ältere Dame ist.
Sie ist viel ruhiger geworden, schläft mehr und spielt seltener.
Aber wenn sie dann mal “  der Hafer sticht “ oder sie sich von mit animieren lässt, dann genieße ich es in vollen Zügen!
20150901_182051

Der krönende Abschluss war dann noch eine herrliche Fußmassage mit Priskas rauher Zunge.
20150901_183236

Der Herbst hat bei uns seinen Einzug gehalten: Meine liebste Jahreszeit!
Ich genieße die Spaziergänge mit kühler belebender Brise.
Die Wolkenspiele waren an einem Tag besonders schön:
20150904_113809

Auch hier ein krönender Abschluss, tatsächlich am Ende des Feldweges:
Ein fliegender Elefant:
20150904_114023

Ein Ereignis, dass mir ganz besonderes vergnügen bereitet hat, war unser Freundinnen- Treffen, dass dieses Mal bei mir stattfand.
Hier seht Ihr einen Teil der Tisch-Dekoration und den Blumenstrauß, den ich geschenkt bekam.
20150904_144034

Nun bin ich in der Küche am backen und werkeln für ein besonders Fest, was morgen bei uns stattfindet. Aber davon erzähle ich Euch in der nächsten Woche mehr!
Seid herzlich gegrüßt!

Sommerwiesenträume

Bild

So, mir reicht`s jetzt! Ich verabschiede mich mal kurz aus der Realität und träume mich auf eine Sommerwiese. Wer Lust hat mit mir zu kommen, der schließe einfach die Augen und schwupps schon sind wir da. Könnt Ihr den Sommer riechen, hören und fühlen wenn Ihr träumt? Ich kann das 😉

Sommerwiesentraum

Das Leben ist ein Puzzelspiel

Unser Leben besteht aus
unzähligen Momentaufnahmen,
die sich Stück für Stück
zu einem Ganzen zusammenfügen,
erst mit dem letzten Puzzelteil.
ist das Bild vollendet.

(c) Beate Neufeld

Das Leben spielerisch zu betrachten, kann manchmal ganz hilfreich sein.
Zum Beispiel bei eingefahrenen negativen Verhaltensmustern in zwischnmenschlichen Beziehungen.
Wenn ich diese Beziehungen  als ein Spiel betrachte, dann bewirkt eine Veränderung meiner Taktik auch eine Veränderung der darauf folgenden Spielzüge meines Gegenübers.
Das Spiel besteht ja aus Aktion und Reaktion, die sich gegenseitig bedingen.
Manchmal ist es gut aus einem Spiel, das ich so nicht mehr spielen möchte, auszusteigen: “ Da spiele ich nicht mehr mit!“, sage ich mir dann.
Wenn ich diese Entscheidung für mich getroffen habe und in die Tat umsetze, dann ist das ungeliebte Spiel auch tatsächlich vorbei, denn alleine kann mein Spielpartner dieses Spiel nicht fortsetzen.
Vielleicht trifft es nicht auf jede Situation des Lebens zu, aber mir hat diese Sichtweise schon oft geholfen, meinen Blickwinkel zu verändern, nach dem Motto: Ich kann meine Mitmenschen nicht verändern, aber ich kann bei mir anfangen. Wenn ich mich verändere, hat das auch Auswirkungen auf mein Umfeld.

Ich wünsche Euch allen ein Wochenende mit  spielerischer Leichtigkeit.
Hier ist der link zu meinem Labyrinthpuzzle.
Viel Freude  wünsche ich Euch.